Play-off-Viertelfinale ist komplettDEL-Hauptrunde beendet – Straubing gegen Iserlohn bleibt offen

Die Iserlohn Roosters stehen im Play-off-Viertelfinale der DEL.  (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)Die Iserlohn Roosters stehen im Play-off-Viertelfinale der DEL. (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Denn vor dem letzten Spieltag gab die DEL nun auch offiziell bekannt, dass die offene Partie zwischen Straubing und Iserlohn nicht mehr nachgeholt wird. Diese Partie musste coronabedingt abgesagt werden. Damit weisen diese beiden Teams in der Abschlusstabelle der DEL-Hauptrunde 2020/21 nur 37 Spiele auf; alle anderen kommen auf 38 Partien.

Die Schwenninger Wild Wings gewannen zwar ihr letztes Hauptrundenspiel gegen die Kölner Haie mit 5:3, doch Straubing setzte sich zeitgleich bei den Grizzlys Wolfsburg mit 4:2 durch. In der Nord-Gruppe ging die Düsseldorfer EG zwar als Vierter in den letzten Spieltag, musste sich am Sonntagnachmittag aber auswärts dem EHC Red Bull München mit 1:6 geschlagen geben. Somit sicherten sich die Iserlohn Roosters das Play-off-Ticket durch einen 3:0-Erfolg gegen den ERC Ingolstadt.

Die Play-offs werden – mit Blick auf die anstehende Weltmeisterschaft – im Best-of-Three-Format gespielt. Die Viertelfinalpaarungen der DEL Playoffs 2021 sind für Dienstag, Donnerstag und wenn nötig Samstag angesetzt. Diese Runde wird gruppenintern gespielt. Damit kommt es zu folgenden Paarungen:

Eisbären Berlin – Iserlohn Roosters

Fischtown Pinguins – Grizzlys Wolfsburg

Adler Mannheim – Straubing Tigers

EHC Red Bull München – ERC Ingolstadt

Jetzt die Hockeyweb-App laden!