Pinguine verstärken sich für die Playoffs

Trikotversteigerung bei den PinguinenTrikotversteigerung bei den Pinguinen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Kurz vor dem DEL-Transferschluss haben sich die Krefelder Pinguine für den Rest der Vorrunde und die am 12. März beginnenden Playoffs noch einmal verstärkt. Mit dem 27-jährigen kanadischen Mittelstürmer Bill Bowler konnte der Wunschkandidat von Trainer Butch Goring verpflichtet werden. “Bill ist ein sehr raffinierter Spieler, der Spiele gestalten kann. Er ist ein sehr guter Skater und ist enorm schnell. Er ist wirklich gut und wird uns für den Rest der Saison ganz bestimmt helfen. Diesen Mann wollte ich haben”, so Goring.

Der nur 1,75 Meter große Center wurde zwar nie von der NHL gedraftet, feierte aber dennoch in der Saison 2000/01 bei den Columbus Blue Jackets sein Debüt in der besten Liga der Welt. Die meiste Zeit seiner Karriere verbrachte er in der IHL und der AHL bei sechs verschiedenen Clubs und schaffte es dabei sogar bis ins All-Star Team der IHL. In dieser Saison bestritt Bowler noch kein einziges Spiel, da er nach einer Bauchmuskelverletzung noch in der vergangenen Spielzeit operiert werden musste.

Bowler erhält bei den Krefeld Pinguinen zunächst einen Vertrag bis Saisonende. Der Kanadier hat aber bereits signalisiert, daß er sich für eine Weiterverpflichtung in jedem Fall empfehlen will. Die Pinguine halten zudem eine einseitige Option für die Spielzeit 2003/2004.