Pinguine verpflichten Mike Pudlick

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Krefeld Pinguine sind kurz vor dem Saisonstart am kommenden Freitag gegen die Kölner Haie (19.30 Uhr) erneut auf dem Transfermarkt tätig geworden. Die Schwarz-Gelben verpflichteten den US-Amerikaner Mike Pudlick für die Verteidigung. Der 27-Jährige (24. Februar 1978) erhält bei den Krefeldern einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison.

In der Deutschen Eishockey Liga ist der Linksschütze kein Unbekannter. Der 1,91m große Defender spielte in der vergangenen Spielzeit für die Augsburger Panther und kam dort inklusive Play-offs in 54 Partien auf 8 Tore und 15 Vorlagen (23 Punkte). Damit avancierte er zum zweitbesten Verteidiger seines Teams. Zuvor stand der in Blaine (Minnesota) geborene Pudlick für die AHL-Klubs Portland und Manchester auf dem Eis. Pudlick, der am Montag Nachmittag auf dem Düsseldorfer Flughafen landete, läuft bei den Krefeld Pinguinen mit der Rückennummer 14 auf.

„Mike Pudlick ist ein Allrounder in der Defensive. Er verfügt über einen harten Schuss von der blauen Linie, besitzt Erfahrung in der DEL und bringt die nötige körperliche Präsenz mit“, charakterisiert Trainer Teal Fowler seinen Neuzugang. Pudlick trifft bei den Pinguinen übrigens auf einen alten Bekannten. „Ich kenne Mike schon seit meiner Kindheit. Er wuchs zehn Minuten entfernt von mir zu Hause auf. Trotzdem haben wir auf dem Eis immer nur gegeneinander und nie miteinander gespielt“, freut sich Verteidiger Andy Hedlund auf einen Kumpel aus der Heimat.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!