Pinguine und KönigPALAST vereinbaren gemeinsame Vermarktung

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Krefeld Pinguine und die Seidenweberhaus GmbH als

Betreibergesellschaft des KönigPALAST Krefeld haben in der

vergangenen Woche eine gemeinsame Vermarktung definiert und

beschlossen.

Vor allem im Zusammenhang mit dem Umzug der Krefeld Pinguine

in ihre neue Heimspielstätte ab dem kommenden Dezember werden

die Vermarktung sämtlicher Werbeflächen in der Arena sowie etwaige

Kooperationen ab sofort vom Management des KönigPALAST

koordiniert.



Ebenfalls eine gemeinschaftliche Entscheidung der Krefeld

Pinguine und des KönigPALAST Krefeld: die Eintrittspreise für

Pinguin-Heimspiele im KönigPALAST werden gegenüber denen in

der Rheinlandhalle nicht erhöht! Im Gegenteil sind in einigen

Ticketkategorien sogar Preissenkungen geplant!

Im KönigPALAST wird es bei Eishockey-Veranstaltungen

insgesamt vier unterschiedliche Sitzplatz-Ticketkategorien geben.

Dabei wird der teuerste Sitzplatz mit € 35.- um vier Euro unter der

teuersten Preiskategorie in der Rheinlandhalle liegen. Die weiteren

Preise für Sitzplatz-Tickets im KönigPALAST: € 27.-, € 22.- und € 17.-



Stehplätze – in der Rheinlandhalle für € 13.- bzw. € 11.- erhältlich –

kosten im KönigPALAST einheitlich € 12.- Der Preis für Jugendkarten

wird unverändert € 6.- betragen.

Dauerkarten für die insgesamt 13 DEL-Heimspiele der Krefeld

Pinguine im KönigPALAST in der Saison 2004/2005 werden im

Vergleich zur Rheinlandhalle sogar etwas günstiger angeboten.



Eine komplette Übersicht über die Ticketkategorien und -preise im

KönigPALAST wird nach Abschluss des Anlegens der Bestuhlungs-

pläne veröffentlicht, der Start des Ticketverkaufs ist für spätestens

Juni vorgesehen.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...

Finalerfolg gegen Berlin – erster DNL-Titel seit 13 Jahren
Die U 20 des EV Landshut ist Deutscher Meister

​Die U-20-Mannschaft von Meistercoach Ales Jirik gewinnt das entscheidende Finalspiel bei den Eisbären Juniors Berlin mit 3:2 und krönt sich nach 13 Jahren wieder zu...

3:0-Sieg im fünften Spiel
Fischtown im Finale – Bremerhaven wirft den Meister raus

​Der EHC Red Bull München ist raus aus dem Play-off-Rennen der Deutschen Eishockey-Liga – es wird also einen anderen Deutschen Meister geben. Und vielleicht sogar ei...

DEL-Halbfinale am Sonntag
Fischtown Pinguins Bremerhaven versetzen Meister in Schockstarre – Straubing Tigers stemmen sich gegen Halbfinal-Aus

Im vierten Spiel der Halbfinal-Serien in der Deutschen Eishockey-Liga wehrten die Straubing Tigers mit einem 3:2-Sieg den ersten Matchpuck der Eisbären Berlin ab. Im...

Den Hauptstädter fehlt nur noch ein Sieg zum Finale
Eisbären erkämpfen sich einen 3:2 Sieg gegen Tigers

​In der Hauptstadt fand das dritte Spiel der DEL-Playoffs zwischen den Eisbären Berlin und den Straubing Tigers statt, bei dem die Eisbären einen hart umkämpften 3:2...