Pinguine-Trainer Rick Adduono lobt seine NationalspielerStolz auf Daniel Pietta und Marcel Müller

Nationalspieler Daniel Pietta von den Krefeld Pinguinen. (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)Nationalspieler Daniel Pietta von den Krefeld Pinguinen. (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Marco Sturm ist ein toller Trainer und hat mit und für Deutschland viel erreicht. Wir haben ein gutes Verhältnis, und es ist vielleicht etwas, das jemand aus dem Zusammenhang gerissen hat. Marcel Müller und Daniel Pietta hatten beide wegen kleinerer Verletzungen drei Tage Pause, bevor wir gegen Straubing gespielt haben, und danach hatten sie fünf Tage bis zum Spiel gegen Russland. Marco ist ein guter Trainer, und Trainer sind manchmal ein wenig frustriert. Es ist kein Problem für mich, ich verstehe, was Trainer durchmachen. Marco wollte sicher keine besondere Kritik üben, und ich respektiere ihn. Es bereitet mir kein Kopfzerbrechen.“

Gefragt, ob er die Meinung teile, dass Müller und Pietta im Spiel gegen Russland die schlagkräftigste Reihe auf dem Eis waren, sagte Rick Adduono: „Ja, ich denke, sie haben  ein gutes Spiel abgeliefert. Wenn Russland nicht die Überzahl-Tore geschossen hätte, wäre das Spiel vielleicht anders ausgegangen. Marco musste auf einige Stammspieler (z.B. Ehrhoff, Reimer) verzichten und Daniel und Marcel haben ihre Aufgaben gut erledigt. Und die deutsche Mannschaft hat mit der amerikanischen Mannschaft eine verdammt gute Mannschaft geschlagen. Deutschland hat eine gute Leistung abgeliefert.  Wir sind stolz auf Daniel und Marcel.“

Aktuelle Wettangebote zur DEL
Aktuelle Wettangebote zur DEL