Pinguine sind heiß

Trikotversteigerung bei den PinguinenTrikotversteigerung bei den Pinguinen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Krefeld Pinguine sind heiß auf den Punktrunden-Endspurt. Morgen gastiert die Mannschaft von Cheftrainer Teal Fowler in Ingolstadt, am Sonntag erwarten die Schwarz-Gelben im heimischen KönigPALAST die Duisburger Füchse. Fowler will sich gar nicht erst auf Rechenspiele einlassen. „Wir wollen bei den Panthern gewinnen“, gibt der US-Amerikaner die Devise aus. Bereits am heutigen Donnerstag reist das Team nach Oberbayern, um sich optimal auf das Duell beim Tabellenzweiten vorbereiten zu können. Nicht mit dabei sind Daniel Kunce und Daniel Pietta. Kunce laboriert nach wie vor an den Folgen einer Schulterverletzung, Pietta muss mit einer schweren Grippe das Bett hüten. „Wir müssen schauen, ob sie vielleicht am Sonntag einsetzbar sind. Aber wir werden kein Risiko eingehen“, meinte Fowler, der zumindest wieder auf den zuletzt gesperrten Dave Tomlinson zurückgreifen kann. Aller Voraussicht nach benötigen die Krefeld Pinguine noch drei Punkte aus den letzten beiden Spielen, um für die Play-offs qualifiziert zu sein. „Selbst beim Einkaufen und beim Bäcker wünschen mir die Leute Glück, das ist der helle Wahnsinn“, freute sich Fowler über die aufmunternden Worte der Krefelder Anhänger in den letzten Tagen. Offenbar dürfte der KönigPALAST am Sonntag gut gefüllt sein. Nach bisherigem Stand lief der Vorverkauf gut. In einigen Kategorien sind nur noch wenige Karten zu haben. Am morgigen Freitag bleibt der Fanshop der Krefeld Pinguine „Mega Store“ wegen der im KönigPALAST stattfindenden Veranstaltung „The Dome“ geschlossen. Dafür ist er einen Tag später, am Samstag, dem 11. März, in der Zeit von 9.00 bis 14.00 Uhr geöffnet. Wichtiger Hinweis: Zwar läuft der Geschäftstellenbetrieb des Vereins normal weiter, dennoch empfehlen die Krefeld Pinguine allen Fans, die Karten für das Heimspiel gegen Duisburg (Beginn: 14.30 Uhr) erwerben wollen, die Tickets am Samstag im „Mega Store“ zu erwerben.