Pinguine ohne Stürmertrio

Trikotversteigerung bei den PinguinenTrikotversteigerung bei den Pinguinen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die kriselnden Krefeld Pinguine müssen im morgigen Pokalspiel bei den Hannover Scorpions

(Beginn: 19.30 Uhr) neben den Langzeitverletzten Chris Herperger und Wadim Sliwtschenko auch

auf Stürmer Alexander Seliwanow verzichten. Der Publikumsliebling erlitt gestern im Heimspiel

gegen die Hamburg Freezers (0:1) einen Nasenbeinbruch, nach dem er unglücklich von einem

„verirrten“ Puck im Gesicht getroffen wurde. Im Punktspiel bei den Adlern Mannheim am

kommenden Freitag (Beginn: 19.30 Uhr), steht der Außenstürmer jedoch wieder im Kader der

Schwarz-Gelben. - In Hannover können die Pinguine auf die Förderlizenzspieler Daniel Pietta,

Martin Schymainski und Thomas Fritzmeier zurückgreifen. Im Tor werden sich Christian Rohde und

Markus Janka abwechseln. Interimstrainer Franz Fritzmeier gönnt Robert Müller, der trotzdem

gemeinsam mit der Mannschaft nach Niedersachsen reist, eine Pause.