Pinguine gleichen aus

Lesedauer: ca. 1 Minute

Waren in den zwei Partien zuvor die Leinestädter die Mannschaft die im Schlussspurt einen Rückstand aufholten, so drehten am heutigen Abend die Gäste aus dem Rheinland noch das Spiel. Der Treffer von Roland Verwey in der 43. Minute bedeutete am Ende vor 4615 Zuschauern die 3:2-Entscheidung zugunsten der Pinguine

Man merkte den Scorpions bereits zum Ende des Mittelabschnitts deutlich den personellen Aderlass an. Zu den bekannten Ausfällen Mitchell, Cottreau, Goc und Wolf gesellte sich vor der Partie noch kurzfristig Verteidiger Paul Manning hinzu. Dazu kam in der 37. Minute der Ausgleich nach einer Inkonsequenz der Scorpions-Defensive durch Duncan Milroy.

Beide Teams agierten zu Beginn mit der Devise möglichst nicht den ersten Fehler zu machen, auch merkte man den Krefeldern an, dass sie heute in Hannover unbedingt gewinnen mussten. So fiel nach acht Minuten, trotz leichtem Übergewicht der Hausherren, die Führung durch Pascal Trepanier, der mit einem Schuss von der blauen Linie erfolgreich war. Drei Minuten später brandete erneuter Gästejubel aus, als Blank mit dem Rücken zum Tor zum 2:0 erfolgreich war – aber nur zum vermeintlichen 2:0. Denn die Unparteiischen Brill/Jablukov versagten dem Treffer nach Videostudium die Anerkennung, sehr zum Unwillen der sportlichen Leitung des KEV. Dieser Moment sollte so etwas wie ein Break im Spiel der Pinguine bedeuten, denn die Mannen von Toni Krinner kamen durch Maki (13.) und Reiß (16.) zur 2:1-Führung.

Den Mittelabschnitt gestalteten beide Kontrahenten abwartend, dennoch gab es auf beiden Seiten reichlich hochkarätige Chancen. Eine Schrecksekunde gab es für die Leinestädter in der 31. Minute, als nach einem Kniecheck Martin Hlinka vom Eis geführt werden musste. Der Slowake konnte die Partie aber nach einer Behandlung fortsetzen.

Unschön die Szenen nach der Schlusssirene. Beide Mannschaften gerieten, wohl aus Frust und weil auch der Druck abfiel, heftigst aneinander. Es gab minutenlange Gerangel und Wortgefechte auf dem Eis, darunter auch mit den Offiziellen.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Zuletzt Co-Trainer in der KHL
Mark French neuer Cheftrainer des ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hat seinen neuen Cheftrainer verpflichtet. Mark French übernimmt in der kommenden Saison den Posten als Headcoach des DEL-Clubs. Der 51-Jährige v...

Sohn von Kapitän Frank Hördler wird lizensiert
Eisbären Berlin statten Eric Hördler und Maximilian Heim mit Verträgen aus

Die Eisbären Berlin haben Nachwuchsstürmer Eric Hördler unter Vertrag genommen. Der 17-jährige Angreifer ist der Sohn von Eisbären-Kapitän und -Rekordspieler Frank H...

Verteidiger spielte zuletzt in Ungarn für Fehérvár AV19
Joshua Atkinson wechselt zu den Bietigheim Steelers

Mit dem 29-jährigen kanadischen Verteidiger Joshua Atkinson besetzen die Schwaben eine weitere Kontingentstelle in der Defensive. Josh wechselt vom ungarischen ICEHL...

Der Goalie der Eisbären Berlin zu Gast im Instagram-Livestream
Tobias Ancicka: „Natürlich wünsche ich mir mehr Spielzeit, aber dafür müssen die Leistungen stimmen.“

Während einige Spieler der Eisbären Berlin gleich nach dem Gewinn der DEL-Meisterschaft zur Eishockey-Weltmeisterschaft nach Finnland reisten, können andere bereits ...

Kanadier kommt aus Bozen
Mathew Maione schließt sich den Bietigheim Steelers an

​Vom HC Bozen aus der multinationalen ICEHL (ehemals EBEL) wechselt der kanadische Verteidiger Mathew Maione zu den Bietigheim Steelers. Der 31-Jährige ist somit der...

"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...