Pinguine gegen Haie nicht in der Sportsbar

Die "Alex Hicks Initiative"Die "Alex Hicks Initiative"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Kölner Haie und die Kölnarena Management GmbH haben gemeinsam beschlossen, das

Pokal-Viertelfinalspiel gegen Ingolstadt am Dienstag, dem 11. November, in der Kölnarena

auszutragen. Der KEC bedankt sich hierfür ausdrücklich bei der Kölnarena Management GmbH für

ihr Entgegenkommen bei der Realisierung dieses Termins. Besitzer einer Dauerkarte haben gegen

Vorlage ihres Saisonticktes freien Eintritt. Tageskarten kosten 15 Euro (ermäßigt zehn) und sind ab

dem 3. November im Ticket-Shop der Kölner Haie auf der Gummersbacher Straße im Stadtteil

Deutz sowie im Kölnarena-Ticketshop erhältlich. Das Pokalmatch beginnt um 19.30 Uhr. Die

Kölnarena öffnet ihre Türen eine Stunde zuvor. Während des Spiels steht den Zuschauern

ausschließlich der Unterrang zur Verfügung; in diesem besteht freie Platzwahl. Dauerkarteninhaber

haben keinen Anspruch auf ihren Stammplatz. Aufgrund einer geschlossenen Veranstaltung kann das

Spiel der Kölner Haie bei den Krefeld Pinguinen, welches vom TV-Sender Premiere direkt

übertragen wird, nicht in der Sportsbar im Haie-Trainingszentrum gezeigt werden. - Edvin Frylén,

Verteidiger der Hannover Scorpions, ist am vergangenen Freitag zum ersten Mal Vater geworden.

Seine Frau Anna brachte in der Paracelsus-Klinik in Langenhagen den 58 cm großen und 4.970

Gramm schweren Hugo durch einen Kaiserschnitt zur Welt. Mutter und Kind sind Gott sei Dank

wohlauf.