Pinguine besiegen Panther durch kurioses Tor ihres JubilarsKrefeld - Augsburg 2:1 n.V.

Daniel Pietta entschied das Spiel. (Foto: Imago)Daniel Pietta entschied das Spiel. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach dem vergangenen Fünf-Punkte-Wochenende wollten die Pinguine in der Erfolgsspur bleiben, jedoch stand es nach dem ersten Drittel 0:1 durch ein Tor von T.J. Trevelyan, dem der zuvor von Tomás Duba abgewehrte Puck direkt vor die Füße sprang. 4222 Zuschauer sahen ein ausgeglichenes und faires Spiel mit leichten Feldvorteilen für die Krefelder, die aber vor dem Tor der Panther zu harmlos agierten und Chris Mason nicht wirklich vor Probleme stellten.

Im zweiten Drittel zeigten die Pinguine gute Ansätze im Spielaufbau, überboten sich aber gegenseitig an Umständlichkeiten im Angriffsdrittel, so dass sogar die treuen Fans begannen, ihr Unverständnis auszudrücken. So schafften es bei einem 3:1-Überzahlangriff in der 30. Minute die Krefelder Angreifer nicht, den Puck am einzigen Augsburger Verteidiger vorbei auf das Tor zu  bringen. Die zweite von drei Augsburger Strafzeiten  war gerade zu Ende, als Andreas Driendl fast vom Bullypunkt einen Gewaltschuss in den linken oberen Winkel hämmerte und den längst verdienten Ausgleich zum 1:1 erzielte. Aber auch danach konnten die Pinguine nicht überzeugen, obwohl die Panther die letzten 100 Sekunden wieder in Unterzahl spielten.

Nach einem rasanten Beginn des letzten Drittels der Pinguine in Überzahl mit drei guten Chancen innerhalb von 30 Sekunden versuchten beide Teams, sich gegenseitig im Auslassen von Gelegenheiten zu übertreffen, wobei die Panther mehr und bessere Chancen hatten, die der wiederum ausgezeichnet haltende Tomás Duba allerdings samt und sonders vereitelte. Die Fans stärkten den Pinguinen den Rücken, wofür sich Trainer Rick Adduono später in der Pressekonferenz ausdrücklich bedankte. Ausburgs Coach Larry Mitchell bedauerte, dass es für die Panther trotz einer besseren Schussbilanz und einer Riesenchance im dritten Drittel nicht zum Sieg gereicht hatte, betonte aber, dass das 1:1 nach 60 Minuten gerecht war und freute sich über den Auswärtspunkt, den sein Team mitnehmen konnte.

In der Verlängerung nahm Rick Adduono  nach 61 Sekunden eine Auszeit, nachdem seine Pinguine die nächste gute Schussgelegenheit ausgelassen hatten, um vor allem seiner dezimierten Abwehr, in der David Fischer und Josh Meyers sowie seit dem letzten Drittel auch Oliver Mebus fehlten, eine Verschnaufpause zu gönnen. Das sollte sich als Glücksgriff erweisen, denn 90 Sekunden später gab der angreifende Daniel Pietta, der heute die Rückennummer 500 trug, durch die Augsburger Abwehrkette hindurch einen leicht zu haltenden Schuss auf Chris Mason ab, der den Puck mit der Fanghand auf dem Eis problemlos stoppte und aufnehmen wollte, ihn aber liegen ließ, so dass der nachfahrende Schütze die Scheibe mühelos über die Linie drücken konnte.

Tore:
0:1 (7.) Trevelyan (DaSilva, Caporusso)
1:1  (32.) Driendl  (Vasiljevs, Weihager)
2:1  (63.) Pietta

Schiedsrichter : Brüggemann – Yazdi
Strafen:  Krefeld  8, Augsburg 8
Zuschauer: 4222

Die verrückteste Show auf Kufen
Straubing Tigers feiern Schützenfest gegen Köln

Am ersten Spieltag nach dem „International Break“ zeigten die Straubing Tigers und die Kölner Haie eine wilde Eishockey-Show, die am Ende 7:4 (3:3, 2:1, 2:0) für die...

Silberheld zeigt bei „Ewige Helden“ sein sportliches Können
Christian Ehrhoff ab kommender Woche in TV-Sendung

​Ab kommendem Dienstag, 19. Februar, wird Christian Ehrhoff in der Sportler-Doku „Ewige Helden“ auf Vox zu sehen sein. Der ehemalige NHL-Verteidiger misst sich in de...

Vier Tore gegen die Grizzlys Wolfsburg
Jacob Berglund beendet Niederlagenserie der Krefeld Pinguine

​Die Krefeld Pinguine haben das Kellerduell in der DEL gegen die Grizzlys Wolfsburg mit 5:2 (1:2, 3:0, 1:0) gewonnen. ...

Neuzugang von Red Bull Salzburg
Martin Štajnoch verstärkt die Defensive der Thomas Sabo Ice Tigers

​Die Thomas Sabo Ice Tigers haben den slowakischen Verteidiger Martin Štajnoch für den Rest der aktuellen DEL-Saison verpflichtet. Der 28-Jährige kommt vom österreic...

Ex-Berliner zurück in der DEL
Jamie Arniel wechselt zu den Augsburger Panthern

​Die Augsburger Panther verstärken ihr Team in der Deutschen Eishockey-Liga. Von den Vienna Capitals aus der Erste Bank Eishockey Liga wechselt Angreifer Jamie Arnie...

Andreas Bernard kommt aus Pori
Adler Mannheim nehmen weiteren Torhüter unter Vertrag

​Die Adler Mannheim haben sich auf der wichtigen Torhüterposition nochmals abgesichert und mit Andreas Bernard einen weiteren Schlussmann für die alles entscheidende...

Dänisches Architekturbüro 3XN erhält Zuschlag
München stellt Pläne für neue Arena vor

Neben einer Kapazität von bis zu 11.500 Zuschauern bietet die neue multifunktionale Sportarena zusätzlich drei überdachte Trainingseisflächen. Die Kampagne zur Namen...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!