Pinguin-Spendenaktion für Bad Reichenhall

Trikotversteigerung bei den PinguinenTrikotversteigerung bei den Pinguinen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Damit hatte vorher wohl kaum einer gerechnet. Bei der durch die Spielerfrauen derKrefeld Pinguine initiierten Sammelaktion zugunsten der Eissporthallen-Katastrophe von Bad Reichenhall haben die Zuschauer kräftig gespendet. Der glatte Betrag von 1000,- Euro kam nach Aufrundung durch die Krefeld Pinguine im Rahmen des Heimspiels gegen die Hannover Scorpions zusammen. Den Großteil davon spendeten die Besucher des KönigPALAST. „Es ist beachtlich, wie spendabel sich unsere Fans gezeigt haben. Dafür gebührt ihnen der allergrößte Dank“, freute sich Pinguine-Geschäftsführer Wolfgang Schäfer. Beim Heimspiel gegen die Hamburg Freezers überreichte Liz Drury, Ehefrau des Pinguin-Stürmers Ted Drury, einen Scheck an Markus Bresin, Bezirksleiter des Deutschen Roten Kreuzes. Das Geld wird dem Spendenausschuss in Bad Reichenhall zur Verfügung gestellt. Dieser wird in den kommenden Tagen darüber entscheiden, für welche Zwecke das Geld verwendet wird. Die Krefeld Pinguine, das Deutsche Rote Kreuz und die Stadt Bad Reichenhall bedanken sich bei den Zuschauern auch von dieser Stelle für diese herzliche Geste.

Aktuelle Wettangebote zur DEL
Aktuelle Wettangebote zur DEL