Pinguin-Serie in Düsseldorf hält anKrefeld gewinnt mit 4:2

Marco Rosa traf zum 3:2 für Krefeld. (Foto: dpa)Marco Rosa traf zum 3:2 für Krefeld. (Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Landeshauptstädter wollten gegen ihren Angstgegner aus der Seidenstadt (nur ein Heimsieg in den letzten zehn Spielen) auch Wiedergutmachung für die knappe Niederlage gegen Mannheim am Freitag leisten, die Pinguine an ihre starke Auswärtsserie im Oktober anknüpfen, in der nur die Partie in Mannheim verloren gegangen war.

Im ersten Drittel fielen keine Tore, wobei die Niederrheiner leichte Vorteile hatten. Auch im Mitteldrittel gab es zunächst Chancen für beide Seiten, dann gingen die Pinguine in Minute 30 durch Marcel Müller  in Führung, mussten aber nach einem überflüssigen Puckverlust im eigenen Drittel drei Minuten später den Ausgleich hinnehmen. Nach nur 51 Sekunden erhöhten die Pinguine durch den ersten Saisontreffer von Kyle Sonnenburg auf 1:2, gerieten jedoch wiederum nur 33 Sekunden später völlig unnötig in Unterzahl und kassierten den erneuten Ausgleich der Hausherren. In Minute 39 handelten sich die Krefelder noch eine Bankstrafe ein, aber es blieb bis zum Pausentee beim 2:2.

Auch im Schlussdrittel war das Spiel bis zur 50. Minute ausgeglichen. Dann jagte Marco Rosa den Gegner beim Spielaufbau die Scheibe ab, zog auf das Tor und bezwang Niederberger im kurzen Eck. Nur 118 Sekunden später fiel die Entscheidung, als Krefelds Paradesturm die Scheibe erbeutete, Müller den Puck ins Düsseldorfer Drittel führte und Dragan Umicevic den sehr schwer zu nehmenden Querpass aus der Luft an Niederberger vorbeispitzelte. Weitere Chancen wurden vergeben, doch die Pinguine und ihre zahlreich mitgereisten Fans konnten zufrieden die Heimfahrt antreten. Schon am Dienstag geht es für die Frackträger auf heimischen Eis gegen die Eisbären weiter, dann wird wieder eine Serie verlängert: entweder die der sechs Auswärtsniederlagen der Berliner oder die der acht Heimniederlagen der Pinguine.

Tore: 0:1 Müller (Umicevic, Pietta), 1:1 (33.) Daschner (Yip), 1:2 (34.) Sonnenburg (Umicevic, Müller), 2:2 (36.) Brandt (Daschner/5-4), 2:3 (50.) Rosa, 2:4 (52.) Umicevic (Müller, St. Pierre). Strafen:  Düsseldorf 8, Krefeld 10. Schiedsrichter: Daniels – Rohatsch. Zuschauer: 7781.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Auftaktspiel zwischen Kölner Haie und EHC Red Bull München am 15.09.22
DEL veröffentlicht Spielplan für die Saison 2022/23

Die Eishockey-Fans haben sehnsüchtig darauf gewartet. Jetzt steht der Spielplan für die kommende Spielzeit in der DEL fest. Und das Auftaktspiel der neuen Saison fin...

Schussstarker Verteidiger für die Löwen-Defensive
Löwen Frankfurt holen Simon Sezemsky aus Iserlohn

Der läuferisch und technisch versierte Abwehrspieler Simon Sezemsky kommt vom DEL-Club Iserlohn Roosters nach Frankfurt. ...

Angreifer kommt vom HC Ambri-Piotta
Eisbären Berlin verpflichten Peter Regin

Die Eisbären Berlin haben ihre Offensive verstärkt. Peter Regin wechselt vom HC Ambri-Piotta aus der Schweiz zum amtierenden Deutschen Meister. Der Center hat einen ...

Hessischer Aufsteiger erhält endgültig die Lizenz für die Erstklassigkeit
Jetzt offiziell: Löwen Frankfurt steigen in die DEL auf

Das Warten hat ein Ende, denn die Deutsche Eishockey Liga (DEL) gab heute nach Abschluss des Lizenzierungsverfahrens bekannt, dass die Löwen Frankfurt die Lizenz für...

Kanadischer Angreifer neu im Team
Augsburger Panther holen Ryan Kuffner aus Iowa

Die Augsburger Panther haben den ersten neuen Importspieler für die kommende Spielzeit unter Vertrag genommen. Der Kanadier Ryan Kuffner stürmt künftig für Augsburg ...

Finnischer Verteidiger kommt aus Turku
Ville Lajunen verstärkt die Schwenninger Wild Wings

​Ville Lajunen wechselt zu den Schwenninger Wild Wings. Der Finne spielte zuletzt in seinem Heimatland für TPS Turku. ...

Stürmer kommt aus Bremerhaven
Tye McGinn schließt sich dem ERC Ingolstadt an

​Der ERC Ingolstadt hat ein weiteres Puzzleteil seiner Offensive verpflichtet. Vom Liga-Konkurrenten Fischtown Pinguins kommt Stürmer Tye McGinn an die Donau. Der 1,...

Stürmer kommt vom EHC Red Bull München
Frank Mauer verstärkt die Eisbären Berlin

Die Eisbären Berlin haben Frank Mauer unter Vertrag genommen. Der 34 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten EHC Red Bull München zum DEL Rekordmeister. Ma...