Pierre-Cédric Labrie bleibt bei den Eisbären BerlinStürmer hat seinen Vertrag um ein Jahr verlängert

Pierre-Cédric Labrie bleibt bei den Eisbären Berlin. (Foto: Eisbären/LW )Pierre-Cédric Labrie bleibt bei den Eisbären Berlin. (Foto: Eisbären/LW )
Lesedauer: ca. 1 Minute

„PC kam im vergangenen Jahr mit einem Tryout-Vertrag nach Berlin. Er hat uns sehr schnell davon überzeugt, dass er als Vorbild und für den Charakter des Teams unglaublich wichtig ist“, sagt Eisbären-Sportdirektor Stéphane Richer. „PC hat uns aber nicht nur außerhalb, sondern auch auf dem Eis, mit seinen Toren und seiner Präsenz ein gutes Stück weitergebracht.“

Der 33-Jährige bestritt in der vergangenen Saison 51 Spiele für die Eisbären, in denen er elf Tore erzielte und neun vorbereitete. Vor seinem Wechsel in die DEL spielt er fast 700 Partien in der American Hockey League (AHL) und 46 Mal für die Tampa Bay Lightning in der National Hockey League (NHL).

PC Labrie: „Direkt wenn diese Krise überstanden ist, werden wir alle wieder zusammenkommen und das zu einem guten Ende bringen, was wir in der vergangenen Saison angefangen haben. Ich freue mich riesig auf meine Teamkollegen und alle Fans in Berlin!“

Der Vollständigkeit halber: Mittelstürmer James Sheppard hat sich für ein Angebot der Kölner Haie entschieden. 

Der derzeitige Kader der Eisbären Berlin

Tor: Mathias Niederberger

Verteidigung: Kai Wissmann, Frank Hördler, Eric Mik, Stefan Espeland, Jonas Müller, John Ramage, Ryan McKiernan, Constantin Braun

Angriff: Mark Zengerle, Austin Ortega, Thomas Reichel, PC Labrie, Maxim Lapierre, Lukas Reichel, Sean Backman, Sebastian Streu, Fabian Dietz, Mark Olver, Marcel Noebels, Leo Pföderl