Pflichtsieg auf dem Weg zur Meisterschaft

Scorpions erlegen tapfer kämpfende WölfeScorpions erlegen tapfer kämpfende Wölfe
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach der 0:1-Niederlage im Januar gegen die Dresden Cadinals musste für die Hannover Scorpios ein Sieg her, um den Weg zur fünften Deutschen Meisterschaft im Sledge-Eishockey nicht ernsthaft zu gefährden. Gegen Liganeuling Heidelberg Knights sollte diese Aufgabe als nicht zu schwer gelten. Zwar ohne Topscorer Udo Segreff, doch mit genügend Routine gingen die ESC Hannover Scorpions am vergangenen Samstag im Mellendorfer Eisstadion ans Werk.

Vor 200 Zuschauern waren es die Niedersachsen, die über die gesamte Spielzeit das Geschehen dominierten. Mit bis zu neun Jahren Spielerfahrung sind die Spieler der Scorpions dem jungen Team aus Heidelberg klar voraus. Der Sieg für die Gastgeber stand eigentlich fest, die Frage war nur noch nach der Höhe. Die Scorerpunkte sollten sich gleichmäßig auf das Team verteilen. Während Christoph Appelkamp mit zehn Toren und zwei Vorlagen die Hitliste anführt, lassen sich drei Tore und neun Vorlagen von Gerd Bleidorn ebenso sehen. Daneben durften sich noch Marius Hattendorf (2 Tore, 6 Vorlagen), Jörg Wedde (Hannover, 2 T., 4 V.), Roman Pott (Hannover, 2 V.) und Sebastian Schöps (Hildesheim, 1 V) in die Liste bis zum 17:0 Endergebnis eintragen. Am kommenden Sonnabend treffen die Hannover Scorpions in Wiehl auf den Tabellenzweiten zum Endspiel der zu Ende gehenden Saison. Nur eine Niederlage mit mehr als vier Toren Differenz kann ihnen dabei noch den jetzt bereits fünften Meistertitel der Deutschen Sledge-Eishockey-Liga nehmen.

Tabelle

1. Hannover Scorpions 7 / 58:6 / 12

2. Yetis Wiehl 6 / 70:12 / 10

3. Dresden Cardinals 7 / 31:16 / 10

4. Bremen Pirates 8 / 23:46 / 4

5. Heidelberg Knights 8 / 1:103 / 0


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
27-jähriger Stürmer kommt von Lausitzer Füchsen
Samuel Dove-McFalls wechselt nach Nürnberg

Die Nürnberg Ice Tigers können den nächsten Neuzugang für die DEL-Saison 2024/25 bestätigen: Der 27-jährige Samuel Dove-McFalls wechselt von den Lausitzer Füchsen au...

24-jähriger Center kommt aus Nordamerika
Düsseldorfer EG verpflichtet Jacob Pivonka

​Die Düsseldorfer EG meldet einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25: Aus den USA wechselt Stürmer Jacob Pivonka zu den Rot-Gelben....

Co- und Torwarttrainer bleiben
Trainerteam der Iserlohn Roosters ist komplett

​Die Iserlohn Roosters haben ihr Trainerteam für die kommende Saison finalisiert: Neben Headcoach Doug Shedden, der seinen Vertrag bereits unmittelbar nach der Saiso...

Erstmaliger Wechsel nach 15 Jahren bei den Adlern Mannheim
Augsburger Panther verpflichten Denis Reul

Die Augsburger Panther haben Denis Reul for die kommende Saison unter Vertrag genommen. Der 34-jährige Abwehrspieler soll der Defensive deutlich mehr Qualität und Ph...

Rückkehr nach Leihe an schweizerischen Topklub EV Zug
Andreas Eder kehrt nach München zurück

Andreas Eder kehrt zum EHC Red Bull München nach seiner Leihe an den schweizerischen Club EV Zug. Der Stürmer hat einen Vertrag für die Saison 2024/25 unterzeichnet....

27-jähriger Verteidiger kommt von AHL-Klub Laval Rocket
Galipeau wechselt zu den Eisbären Berlin

Der deutsche Meister Eisbären Berlin hat die Defensive mit der Verpflichtung des Kanadiers Olivier Galipeau verstärkt. ...

Der 57-jährige US-Amerikaner verlängert um drei Jahre
Eakins bleibt Trainer und Manager der Adler Mannheim

Die Adler Mannheim haben die wichtige Personalie des Trainer- und Managerposten geklärt und Dallas Eakins die Doppelfunktion auch für die kommenden drei Jahre anvert...

26-jähriger Stürmer geht in vierte Spielzeit für Ice Tigers.
Jake Ustorf bleibt eine weitere Saison in Nürnberg

Die Nürnberg Ice Tigers haben Jake Ustorf, Sohn des ehemaligen Eishockeyprofis und aktuellen Sportdirektors des Clubs, mit einer Vertragsverlängerung für für die kom...