Personalkarussell dreht sich bei der DEG

Aufholjagd mit Happy-EndAufholjagd mit Happy-End
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Für die kommende Saison werden die DEG Metro Stars ihre sportliche Leitung neu organisieren.

Stürmer Christian Brittig beendet seine aktive Karriere und wird neuer Co-Trainer an der

Brehmstraße. Der 38-Jährige erhielt zunächst einen Einjahres-Vertrag. Der gebürtige Landshuter:

"Ich freue mich auf diese neue Aufgabe. Ich werde meine Erfahrung einbringen und mich

insbesondere um die jungen deutschen Spieler und den Bereich Fitness kümmern." - Brittig war

aktiver Spieler im Seniorenbereich zwischen 1984 und 2005 beim EV Landshut (1. Bundesliga), den

Mad Dogs München, den Augsburger Panthern, den Preussen Devils Berlin, den Berlin Capitals (alle

DEL), wieder EV Landshut (Oberliga), dem GEC Nordhorn (2. Liga) und dem EV Landshut

(Oberliga und 2. Liga). Im vorletzten Sommer 2003 wechselte er nach Düsseldorf, bestritt hier 89

Spiele und kam auf 13 Tore sowie 23 Vorlagen. Christian Brittig bestritt außerdem 40 Spiele im

Nationaltrikot. Höhepunkte hierbei waren der 5. Platz bei den Olympischen Spielen in Calgary, die

Weltmeisterschaft 1990 in der Schweiz sowie zwei Iswestija-Cups in Moskau. 1999 machte der

Niederbayer an der Sporthochschule Köln und in Füssen seine Trainer A-Lizenz. - Teamleiter wird

die lebende Düsseldorfer Legende Walter Köberle, der zuvor den Posten eines Assistenztrainers

versah. Der 56-jährige Kaufbeurer übernimmt die vielfältigen organisatorischen Aufgaben rund um

das Profiteam wie beispielsweise Reiseplanung, Ausrüstung, Management der Wohnungen und

sonstige Spieler-Angelegenheiten. Köberle war 1971 nach Düsseldorf gewechselt und bleib der DEG

mit kurzen Unterbrechungen 33 Jahre lang treu, und zwar als Spieler, dann als Nachwuchscoach und

später als Co- und Interimstrainer der ersten Mannschaft. Köberle hatte bereits unter Manager

Michael Komma alle organisatorischen Aufgaben im Umfeld des Teams wahrgenommen. Der

Vertrag des Bronzemedaillengewinners der Olympischen Spiele 1976 in Innsbruck läuft über zwei

Jahre bis 2007. Köberle: "Ich werde wie gewohnt meine volle Erfahrung und Energie für das

Düsseldorfer Eishockey einbringen und wünsche meinem Nachfolger Christian Brittig alles Gute." -

Wie bereits gemeldet, wird Trainer Butch Goring die Brehmstraße verlassen, da sich der Kanadier

nicht mit dem Club über die Laufzeit eines neuen Vertrages einigen konnte. Außerdem hat

Geschäftsführer Elmar Schmellenkamp den Spielern Matt Davidson, Matt Herr, Markus Pöttinger

und Bernd Kühnhauser mitgeteilt, dass sie keinen neuen Vertrag bei ihrem Ex-Verein erhalten

werden. Sie alle werden am kommenden Donnerstag im CineStar Filmpalast Forum Oberkassel ab

18.30 Uhr noch einmal von den Fans geehrt. - Die DEG Eishockey GmbH hat Lance Nethery,

momentan Manager des deutschen Meisters Frankfurt Lions, ein Angebot unterbreitet. Der Kanadier

mit Wohnsitz Atlanta will sich nach Saisonende entscheiden, ob er nach Düsseldorf wechselt. - Der

Aufsichtsrat der DEG Eishockey GmbH hat den Vertrag mit Geschäftsführer Elmar Schmellenkamp

verlängert. Schmellenkamp hatte dieses Amt im Jahr 2000 in einer wirtschaftlich schwierigen Phase

des Klubs übernommen. Sein neuer Vertrag ist befristet bis 2008. - Die BMW Niederlassung

Düsseldorf und die DEG setzen ihre langjährige und gute Partnerschaft fort. Martin Thiel, Leiter der

Niederlassung Düsseldorf: "Sportlichkeit verbindet beide Seiten seit fast 20 Jahren. Diese

dynamische Tradition werden wir auch in den kommenden Jahren fortführen." Außerdem engagiert

sich BMW künftig auch verstärkt im Jugendbereich der DEG.

Vierter ERCI-Heimsieg in Folge
Doug Shedden: „Ich hätte fast gelächelt“

Der ERC Ingolstadt spielt auch gegen Köln nicht über die vollen 60 Minuten konsequent, erarbeitet sich aber den Dreier gegen die Haie – und macht damit seinen Traine...

Personalwechsel in Köln
Haie-Trainer Peter Draisaitl freigestellt, Dan Lacroix übernimmt bis Saisonende

Die Haie reagieren auf die Entwicklung der letzten Wochen mit drei wichtigen Personalentscheidungen....

Top-Torjäger verpasst CHL-Finale
Maximilian Kastner fehlt den Red Bulls München wochenlang

​Der EHC Red Bull München muss mehrere Wochen auf Maximilian Kastner verzichten. Der Topstürmer in Reihen des Deutschen Meisters zog sich am vergangenen Freitagabend...

Gefühlseskalation: „Ohne Schiri habt ihr keine Chance“
Derby bei den Straubing Tigers geht an Red Bull München

„Ohne Schiri habt ihr keine Chance“, schallte es beim Derby zwischen den Straubing Tigers und dem EHC Red Bull München von den Rängen. Denn das dritte Team stand mit...

Alle Neuheiten der Version 4.4.0
Neues iOS Update für die Hockeyweb App

Wir haben Deutschlands beliebtester Eishockey App eine Frischzellenkur verpasst. Hier die Details zum iOS 4.4.0 Update:...

Ein Großer geht!
DEL-Rekordtorschütze Michael Wolf beendet nach der Saison seine Karriere

Mit Michael Wolf - 152-facher Nationalspieler, Kapitän von Red Bull München und Rekordtorschütze der DEL - verliert Eishockey-Deutschland verliert einen ganz großen ...

Transfers für die neue Saison
Garrett Festerling wird ein Grizzly, Lean Bergmann ein Adler

Der Deutsch-Kanadier wird aus Mannheim an die Aller wechseln und erhält dort einen Zweijahresvertrag, ebenso wie Lean Bergmann bei den Adlern....

Jetzt die Hockeyweb-App laden!