Paule vorerst nach Bietigheim zurückbeordert - Neuer Verteidiger kommt

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

Probleme bei der Ausstellung der Papiere verhindern den Einsatz des neuen Verteidigers der Wölfe Freiburg, Robert Paule, beim heutigen Spiel bei den Nürnberg Ice Tigers. Allerdings ist es nicht die DEL-Lizenz für Paule, die bislang fehlt, sondern die ESBG-Spielberechtigung für Matt Smith, der im Gegenzug am Wochenende für Bietigheim lizenziert werden sollte. Da die rechtzeitige Ausstellung des Spielerpasses für den kanadischen Verteidiger heute morgen nicht gewährleistet war, wurde der gestern bereits in Freiburg eingetroffene Paule im Einvernehmen der beiden Trainer Dolak und Naud nach Bietigheim zurückbeordert, um die Fahrt der Steelers zu deren Auswärtsspiel in Crimmitschau mitzumachen. Statt seiner wird nun der etatmäßige Mittelstürmer Peter Korinek verteidigen. Mittelstürmer im vierten Block ist dafür der nach seiner automatischen Sperre aus dem Augsburg-Spiel wieder einsatzfähige Peter Boon. Falls die Spielberechtigung für Smith heute noch rechtzeitig ausgestellt werden kann, ist ein Tausch der beiden Verteidiger für die Sonntagsbegegnungen immer noch möglich.



Eine weitere Entscheidung hat Thomas Dolak in seiner Funktion als sportlicher Leiter getroffen. Ein weiterer ausländischer Verteidiger, mit dessen Agenten der Wölfe-Coach seit einigen Tagen in Verbindung steht, wird in Kürze für den Rest der Saison fest unter Vertrag genommen. Zwischenzeitlich hat sich nämlich die Prognose der Ärzte hinsichtlich der Genesung von Bedrich Scerban verschlechtert. Nach den letzten Auskünften muss jetzt sogar mit einer Zwangspause von drei bis vier Monaten gerechnet werden. Bei dem ins Auge gefassten Neuzugang handelt es sich um einen stark defensiv ausgerichteten Spieler mit mehrjähriger Erfahrung in der DEL und anderen höchsten Ligen Europas. Unabhängig davon ist es aber vorstellbar, dass zusätzlich auch noch ein deutscher Verteidiger verpflichtet wird, falls einer der ins Auge gefassten Kandidaten die Freigabe seines bisherigen Klubs erhält. (ehcf.de)