Patrick Reimer von den Thomas Sabo Ice Tigers: „Wir haben eine sehr gute Tiefe im Kader“Für eine Handvoll Fragen

Patrick Reimer freut sich, dass die DEL-Saison nun endlich begonnen hat. (Foto: Philippe Lotz - www.facebook.com/photography.weitwinkel)Patrick Reimer freut sich, dass die DEL-Saison nun endlich begonnen hat. (Foto: Philippe Lotz - www.facebook.com/photography.weitwinkel)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

2:3 nach Verlängerung in Schwenningen am Freitag, am Sonntag 4:3 gegen Berlin – wie zufrieden sind Sie mit dem ersten Wochenende der neuen Saison?

„Ich glaube, man kann durchaus zufrieden sein. Dass es noch Dinge gibt, die man verbessern kann, ist ganz klar, aber wir haben vier von sechs Punkten aus den ersten zwei Spielen geholt. Ich denke, da sind wir im Soll. Natürlich hätten es auch sechs sein können, wir haben am Sonntag ein gutes Heimspiel gezeigt, haben gegen einen starken Gegner gewonnen. Das gibt auf jeden Fall Schwung für das kommende Wochenende.“

Machen wir einen kurzen Abstecher zur CHL: Das Spiel in Oulu ging bekanntlich mit 3:9 verloren – in den beiden folgenden Spielen hat sich die Mannschaft wieder auf die defensive Stärke besonnen. Warum hat das in Finnland nicht geklappt?

„Das kann gegen so einen Gegner immer mal passieren, das ist ein absolutes Top-Team, das aus den wenigen Chancen seine Tore gemacht hat. Wir saßen viel auf der Strafbank und das haben sie eiskalt ausgenutzt. Das kann dir in Europa bei einer Top-Mannschaft eben ganz schnell passieren.“

Sind Sie dennoch froh, dass die Liga wieder losgeht – obwohl die Ice Tigers das Abenteuer CHL wie angesprochen zuletzt erfolgreich gestalten konnten?

„Ja, klar. Wir waren froh, dass wir endlich starten, denn darum geht es, deswegen sind wir alle hier. Alles andere ist eine schöne Zugabe für uns – schön, dass es wieder losgeht.“

Wird diese Saison für Sie eine Umstellung bedeuten – mit Yasin Ehliz und Steven Reinprecht sind Ihre langjährigen Sturmpartner nicht mehr in Nürnberg. Oder ist das „Business as usual“?

„Nein, ist es nicht, das ist es nie. Selbst wenn man Reihenkollegen über viele Jahre hat, muss man sich immer wieder aufs Neue beweisen, da geht auch nichts von alleine. Aber natürlich ist es für mich eine große Herausforderung, Chemie mit anderen Mitspielern aufzubauen, aber ich freue mich auch auf diese Herausforderung.“

Zu Saisonbeginn fallen gleich mehrere Leistungsträger verletzt aus. Was sind Ihre Gedanken zu den beiden Nachverpflichtungen Shawn Lalonde und Chad Bassen.

„Auf jeden Fall nochmal zwei Spieler, die uns besser machen. Shawn hat schon gezeigt, warum man ihn verpflichtet hat. Er hat einen harten Schuss und den hat er am Sonntag direkt mal eingesetzt. Ich glaube, wir haben eine sehr gute Tiefe im Kader und hoffen natürlich trotzdem, dass wir die Leistungsträger schnell wieder zurückbekommen.“

Philippe Lotz

Krefeld dreht in Nürnberg das Spiel, EHC Red Bull München besiegt Düsseldorf
Adler Mannheim im Höhenflug

DEG kassiert nach sieben Siegen am Stück die vierte Pleite in Folge. ...

Besser gespielt und doch verloren
Augsburger Panther entführen Sieg aus Straubing

Die Straubing Tigers spielen 60 Minuten Eishockey, zeigen Charakter, geben nie auf und verlieren am Ende doch mit 2:4 (0:2, 0:0, 2:2) gegen die Augsburger Panther. D...

Torhüter Patrick Klein und Kevin Poulin im Mittelpunkt
Starke Leistung der Krefeld Pinguine trotz Niederlage gegen Berlin

​Die Krefeld Pinguine unterlagen den Eisbären Berlin am Freitagabend mit 1:3 (1:1, 0:1, 0:1). Von den letzten fünf Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten, die al...

Center löste bei den Eisbären Berlin seinen Vertrag auf
Perfekt: Jason Jaspers zu den Grizzlys Wolfsburg!

Der Mittelstürmer erhält bei den Niedersachsen einen Vertrag bis Saisonende. ...

Kapitän Michael Wolf , Mads Christensen und Trevor Parkes fallen lange aus
EHC Red Bull München: Verletzungs-Schock!

Mehrere Monate Pause: Meister muss auf wichtige Leistungsträger verzichten. ...

Verteidiger kommt von den Grizzyls Wolfsburg
Torsten Ankert wechselt zu den Krefeld Pinguinen

Dem Nationalspieler und Ex-Kölner haben das Rheinland und die Derbys gefehlt. ...

Geht der Oldtimer zu den Grizzlys Wolfsburg?
Jason Jaspers verlässt Eisbären Berlin

Stürmer fehlte in der Hauptstadt die Planungssicherheit, Frank Hördler wieder fit....

Jetzt die Hockeyweb-App laden!