Patrick Galbraith bleibt bei den Krefeld PinguinenTorwartfrage geklärt

Foto: ImagoFoto: Imago
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der dänische Nationaltorhüter war während der letzten Saison nachverpflichtet und vom schwedischen Erstligisten Karlskrona HK ausgeliehen worden. In 14 Spielen in der DEL erzielte Galbraith einen Gegentorschnitt von 2,8 Toren (Fangquote 91,5 Prozent). Gegen Düsseldorf im März gelang dem 30-Jährigen ein Shutout (1:0 SO). Galbraith erhält einen Jahresvertrag, der Kontrakt mit Karlskrona wurde aufgelöst. „Patrick Galbraith hat in vielen DEL-Spielen seine Klasse bewiesen. In der Kabine ist er ein anerkannter Führungsspieler und ein absolutes Vorbild für Patrick Klein – im Trainings- wie im Spielbetrieb“, so Cheftrainer Franz Fritzmeier über den Dänen.

Patrick Galbraith zu seiner Verlängerung: „Wenn Trainer und Verein dir in solchem Maße Vertrauen schenken, ist eine Vertragsverlängerung eine leichte Entscheidung. Ich habe das halbe Jahr in Krefeld sehr genossen. Das Team war toll, die Mitarbeiter haben mir sehr beim Einleben geholfen und die Fans waren überragend. Ich bezweifele, dass irgendein anderer Verein so eine Unterstützung bekommen hätte, bei einer sportlich so schwierigen Saison. Wir wollen nächstes Jahr wieder richtig angreifen. Dazu möchte und werde ich beitragen.“