Patrick Buzas düpiert die Ice Tigers

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Nach zwei knappen Heimsiegen gegen favorisierte Gegner mussten die Panther zuletzt in Wolfsburg eine ziemlich überflüssige Niederlage einstecken, was einen Rückschlag im Hinblick auf Platz zehn bedeutete. Also galt es, sich auch gegen die Ice Tigers aus Nürnberg auf die Heimstärke zu besinnen, um das angestrebte Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Das gelang eindrucksvoll, denn über weite Strecken unbedrängt dominierten die Hausherren und gewannen deutlich 6:3.

Mit Michael Kreitl konnte kurzfristig ein weiterer Angreifer aus dem bisherigen Landsberger Kader verpflichtet werden. Der körperlich sehr robuste Center ist vielseitig einsetzbar und wurde von Trainer Trainer Larry Mitchell, der die Reihen für das heutige Spiel wieder neu zusammengestellt hatte, zunächst vereinzelt in der Defensive aufs Eis geschickt. Nach einem auf beiden Seiten eher verhaltenen Beginn übernahmen die Hausherren zunehmend das Kommando. Chancen der Nürnberger resultierten wenn überhaupt aus Fehlern der Augsburger Abwehr. Insofern ging es durchaus in Ordnung, dass die Panther schließlich durch Patrick Buzas in Führung gingen. Kaum hatten sie ein Überzahlspiel der Ice Tigers schadlos überstanden, schlug Buzas zum zweiten Mal zu und ließ Kotschnew im Nürnberger Gehäuse keine Chance. Angriff auf Angriff rollte auf sein Tor zu und einige Male hatte sein Team Glück, nicht noch weiter in Rückstand zu geraten. Da die Panther wie bereits in den letzten Heimspielen schon frühzeitig sehr aggressiv zu Werke gingen, gelang es den Gästen nicht, ihr Spiel zu entwickeln.

Auch nach der Pause war die Vorstellung der Gäste weit enfernt von der einer Spitzenmannschaft. Zeitweilig kamen sie kaum aus ihrem Drittel heraus und die Panther verpassten es, bereits jetzt für eine Vorentscheidung zu sorgen. Erst in der 31. Minute war es erneut Buzas, der damit seinen Hattrick komplett machte. Durch eine Unkonzentriertheit in der Augsburger Hintermannschaft, die die Scheibe im eigenen Drittel vertändelte, kamen die Ice Tigers durch Fical zwar zum Anschlusstreffer, doch Rhett Gordon stellte den alten Abstand umgehend wieder her. Als Roland Mayer dann gut vier Minuten später das 5:1 folgen ließ, kannte der Jubel im Stadion keine Grenzen mehr.

Zum Schlussabschnitt machte Kotschnew in Tor der Nürnberger Platz für Patrick Ehelechner, der auch umgehend genügend Chance zur Bewährung bekam, weil seine Mannschaft weiterhin permanent unter Druck stand. Die Panther hatten zwar inzwischen einen Gang zurückgeschaltet, blieben aber defensiv sehr diszipliniert und gefährlich bei Kontern. Dennoch hatten sich die Ice Tigers noch nicht abgeschrieben. In Überzahl verkürzte zunächst Greg Leeb, 33 Sekunden später traf Michel Periard. Lange währte die Freude der rund 300 mitgereisten Fans aus dem Frankenland nicht, denn da gab es ja noch Patrick Buzas, der mit seinem vierten Treffer an diesem Abend dann endgültig alles klar machte. Zwar erspielten sich die Gäste noch einige gute Chancen, zu einem weiteren Treffer reichte es allerdings nicht mehr. Anerkennung verdienten sich im übrigen auch Schiedsrichter Schütz und seine Assistenten, die die Partie weitgehend fehlerlos und souverän leiteten.

„Augsburg hatte heute Abend einfach mehr Charakter und hat deshalb verdient gewonnen. Ich bin sauer auf meine erfahrenen Spieler, die nicht mit der richtigen Einstellung in dieses Spiel gegangen sind“, so Nürnbergs Trainer Benoit Laporte. Entsprechend zufriedener war sein Gegenüber Larry Mitchell: „Wir haben sehr hart gearbeitet und die Belohnung dafür bekommen. Matchwinner am heutigen Abend war natürlich Patrick Buzas.“ (mor)

Tore: (2:0 / 3:1 / 1:2)

1:0 (08:05) Buzas ( Joseph ; Murphy )

2:0 (12:46) Buzas ( Murphy ; Slovak )

3:0 (30:53) Buzas ( Chartier ; Joseph ) 5:4

3:1 (32:14) Fical 5:4

4:1 (32.51) Gordon ( Joseph ; Pratt ) 5:4

5:1 (37:01) Mayr ( Olimb ; Wrigley )

5:2 (49:22) Leeb ( Spylo ; King ) 5:4

5:3 (49:55) Periard (Beardsmore ; Keller )

6:3 (51:42) Buzas ( Chartier ; Gordon ) 5:4

Zuschauer: 4304

Strafzeiten: Augsburger Panther 8, Sinupret Ice Tigers 12

Schiedsrichter: Richard Schütz, Moers

(Foto: Matchwinner Patrick Buzas by City-Press)

1:4-Niederlage bei den Grizzlys
DEG schlingert in Wolfsburg

Die Düsseldorfer EG ist nicht gut aus der Länderspielpause gekommen. Vor 2.227 Zuschauern unterlagen die Düsseldorfer im 18. Spiel der Saison mit 1:4 (0:0, 0:1, 1:3)...

Erste Personalentscheidung für 2020/21
Troy Bourke ein weiteres Jahr bei den Schwenninger Wild Wings

​Die Schwenninger Wild Wings verlängern den Vertrag mit Stürmer Troy Bourke um eine weitere Spielzeit. Damit zogen die Verantwortlichen die mögliche Vertragsoption. ...

NHL Star versteigert mehrere handsignierte Eishockey-Utensilien
Leon Draisaitl unterstützt Charity-Auktion

Der Deutsche Fußball Botschafter und United Charity starteten am 4. November 2019 erstmalig eine gemeinsame Online-Auktion zur Unterstützung sozialer Projekte. Zu er...

Große Geschichten und kleine Anekdoten über den geilsten Sport der Welt
Lesetipp: Eiszeit! Warum Eishockey der geilste Sport der Welt ist - Rick Goldmann

Von Dingolfing in die große weite Welt: Ex-Nationalspieler und TV-Experte Rick Goldmann schildert – mit Unterstützung von Günter Klein – in zahlreichen Anekdoten sei...

Telekom sichert sich Sponsoring der ersten virtuellen Eishockey Liga
DEL startet eigene eSports Liga: eDEL

Die DEL startet in Kooperation mit der Deutschen Telekom die erste offizielle virtuelle Eishockey Liga: die eDEL. Mit NHL 20 bietet die eDEL auf der Playstation 4 ei...

Der Verteidiger wechselt auf Leihbasis bis Ende des Jahres
Janik Möser schließt sich den Iserlohn Roosters an

Die Adler Mannheim und Janik Möser gehen vorerst getrennte Wege. In beidseitigem Einvernehmen wechselt der 24-jährige Verteidiger auf Leihbasis bis zum 31. Dezember ...

Der 21-jährige Stürmer wechselt von den Eisbären Berlin zum DEG
Düsseldorfer EG verpflichtet Charlie Jahnke fest

Charlie Jahnke spielte bereits seit Ende September auf Leihbasis bei den Rot-Gelben und konnte dabei überzeugen. Jetzt einigten sich beide Seiten auf einen sofortige...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 8!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

26-jähriger Kanadier erhält einen Vertrag bis zum Saisonende
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Stürmer Lucas Lessio

Die Grizzlys Wolfsburg haben schnell auf das vorzeitige Karriereende von Mike Sislo reagiert und mit Lucas Lessio einen Angreifer mit einem Vertrag bis zum Saisonend...

Der 19-jährige Angreifer wird zehn bis zwölf Wochen verletzt ausfallen
Valentino Klos fehlt den Adler Mannheim mehrere Wochen

Die Adler Mannheim müssen voraussichtlich zehn bis zwölf Wochen auf Angreifer Valentino Klos verzichten. Der 19-jährige Förderlizenzspieler zog sich im Heimspiel geg...

Mannheim verliert 3:6 gegen Krefeld vor heimischer Kulisse
Krefeld stutzt Mannheim die Flügel

Die Krefeld Pinguine gewinnen überraschend in Mannheim. Starke Chancenverwertung ebnen den Sieg beim deutschen Meister, der eklatante Abwehrschwächen offenbarte....

Steffen Tölzer ist neuer Rekordspieler
706 Mal für die Augsburger Panther

​Mit dem Spiel am gestrigen Freitagabend löste Kapitän Steffen Tölzer die Clublegende Duanne Moeser (705 Spiele) als neuen Rekordspieler der Augsburger Panther ab. S...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 14.11.2019
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
4 : 1
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Freitag 15.11.2019
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Kölner Haie Köln
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Straubing Tigers Straubing
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
EHC Red Bull München München
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Sonntag 17.11.2019
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Kölner Haie Köln
- : -
Straubing Tigers Straubing
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Augsburger Panther Augsburg
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
EHC Red Bull München München
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL