Patrick Buzas - Der Matchwinner

Überragend gegen seine alte Mannschaft - Patrick Buzas (Foto: Martin Hebgen - www.stock4press.de)Überragend gegen seine alte Mannschaft - Patrick Buzas (Foto: Martin Hebgen - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vollkommen verdient kassierte der Neuzugang aus Ingolstadt nach der Partie die Ovationen der 2920 Zuschauer. Mit zwei Torvorlagen und einem erzielten Treffer war der gebürtige Augsburger der „Man oft the match“, in dem sich bereits nach fünf Minuten andeutete, dass es für Patrick Buzas ein schöner Abend werden könnte. Mit seinem Führungstreffer ebnete der 24-jährige Angreifer seiner Mannschaft den Weg zum Sieg, der am nach hinten raus aber ein hartes Stück Arbeit werden sollte.

Zwar sorgte sechs Minuten nach der Führung Verteidiger Paul Manning für das 2:0, doch ein Gegentreffer reichte um die Niedersachsen aus ihrem Gleichgewicht zu bringen. Fast aus dem Nichts erzielte Brian Roloff (16.) den Anschlusstreffer, der für die Gäste einen gewissen Hallo Wach-Effekt haben sollte. In der Folgezeit hatten die Fuggerstädter leichte Vorteile auf dem Eis, und ließen sich auch nicht durch den zwischenzeitlichen, wie auch wunderschönem, 3:1 durch Martin Hlinka nach 27 Minuten nicht schocken. Die Tore von Daryl Boyle (29.) und Andreas Farny (34.) brachten die Panther zurück in die Partie, die bis zum Ende auf des Messers Schneide stand.

Beide Mannschaften lieferten sich im Schlussabschnitt einen offenen Schlagabtausch, in dem sich mal wieder Scott King für den entscheidenden Treffer verantwortlich zeigte. Prächtig in Position gebracht, traf der Kanadier acht Minuten vor dem Ende der Partie zur Entscheidung. „In der Tabelle sind alle sehr eng beieinander, da zählt jeder Punkt“, brachte es Buzas nach dem Spiel treffend auf den Punkt. 

Jetzt die Hockeyweb-App laden!