Pat Lebeau: Vom Charity-Turnier in die NHL?

Pat Lebeau in der SchweizPat Lebeau in der Schweiz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nicht wenige Lions-Fans wunderten sich über den plötzlichen

Sinneswandel in der NHL. Warum wurde Lebeau nicht bereits vor drei Jahren

geholt, als er 94 Punkte in Deutschlands höchster Spielklasse erreicht hatte?

Oder nach dem Gewinn der Meisterschaft der Lions 2004, in der Lebeau mit 69

Punkten in der Vorrunde und 14 in den Play-Offs geglänzt hatte? Die Antwort

dürfte recht einfach sein: Weil die NHL noch vor wenigen Jahren nicht bereit

für technisch derart beschlagene Spieler war, die ansonsten recht körperlos

agieren.

Seit zwei Jahren aber sind in der NHL durch die neue

Regelauslegung wieder Spieler wie Lebeau gefragt, die etwa auch im Powerplay

ihre besondere Kreativität ausspielen. Das plötzliche Interesse gleich mehrerer

NHL-Klubs an Lebeau gehört dann aber auch zu den merkwürdigen Geschichten, die

das Leben so schreibt: Der 37-Jährige nahm in Kanada an einem Charity-Turnier

teil, bei dem unter anderen auch NHL-Superstar Sidney Crosby mitwirkte. Am Ende

hatte Lebeau nur einen Skorerpunkt weniger erzielt als Crosby. Und weil neben

etlichen Klubvertretern auch Scouts und Agenten vor Ort waren, wurde Lebeau

gleich von mehreren Seiten angesprochen und erhielt Angebote, an diversen

Trainingscamps teilzunehmen.

 
Für die NHL ist es

nie zu spät, und so entschied sich Lebeau aus dem Bauch heraus, es tatsächlich

noch einmal zu probieren und sich im Trainingscamp zu versuchen. Gleich mehrere

Klubs haben ihm die Möglichkeit angeboten, sich über diesen Weg zu empfehlen,

die nächsten Wochen also wird Pat Lebeau dort schwitzen und ackern und

eventuell Anfang Oktober mit einem NHL-Klub in die Saison starten. Die Agenten

haben ihm gute Chancen eingeräumt, diesen Weg auch tatsächlich beschreiten zu

können. (pat)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Mittwoch 17.03.2021
Kölner Haie Köln
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Sonntag 07.03.2021
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Montag 08.03.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Straubing Tigers Straubing
Adler Mannheim Mannheim
- : -
EHC Red Bull München München
Dienstag 09.03.2021
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Mittwoch 10.03.2021
Kölner Haie Köln
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Donnerstag 11.03.2021
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Straubing Tigers Straubing
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg