Parent zur Saisoneröffnung im Eisbären-Tor

Lesedauer: ca. 1 Minute

Trainer Pierre Pagé vertraut im ersten Saisonspiel gegen Freiburg am Freitag (19:30 Uhr, Wellblechpalast) auf Torhüter Rich Parent. „Oliver Jonas hat in Bad Nauheim gespielt, jetzt ist Parent dran. Gegen Kassel steht dann voraussichtlich wieder Jonas“, begründet Pagé seine Entscheidung. Momentan will sich Pagé auf keine Nummer 1 im Tor festlegen. „Ich werde beide Goalies zunächst mehr oder weniger abwechselnd spielen lassen. Wenn ich sehe, dass einer von beiden stärker ist, werde ich ihn in einem Verhältnis von 2:1 und dann im Verhältnis von 3:1 einsetzen.“

Die Eisbären treten gegen Freiburg ohne Jeff Tomlinson, Sven Felski (beide Kreuzbandriss), Brad Bergen, Yvon Corriveau (beide vorläufig suspendiert), Ricard Persson und Martin Hoffmann (beide Fingerbruch). Dafür kann Pagé wieder auf Förderlizenzler Florian Busch zurückgreifen.