Panther stellen Niklas Sundblad offiziell vorDer neue Trainer des ERC Ingolstadt

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am Dienstagnachmittag stellte sich Niklas Sundblad der Presse und äußerte sich zu den anstehenden Aufgaben. Einen Rummel wie bei der Vorstellung von Pep Guardiola beim FC Bayern München hätte sich der sympathische Schwede wohl eh nicht gewünscht, bezeichnet er sich selber doch als ruhigen und abgeklärten Arbeiter. Gut erholt nach knapp drei Wochen Urlaub bei seinen Töchtern in St. John (Kanada) und in Ingolstadt nur einen Zwischenstop einlegend, freut er sich auf die Mannschaft, die Vorbereitungsspiele in der European Trophy und die neue Herausforderung als Chef hinter der Bande. Zusammen mit Petri Liimatainen, der als sein Co-Trainer tätig sein wird, erinnern beide ein wenig an die kurze, aber intensive Zeit eines Schweden beim ERC. Dieser eine war Olle Öst, der die Panther in der Saison 2002/03 vor dem Abstieg bewahrte und bis heute in Ingolstadt sehr beliebt ist.

Sundblad selber kennt einige seiner neuen Spieler aus der aktuellen Nationalmannschaft (Thomas Greilinger, Patrick Hager und Patrick Köppchen) oder stand unter anderem mit Björn Barta in Köln als Mannschaftskollegen auf dem Eis. Dass er keinen Einfluss mehr auf die Zusammenstellung des Teams für die neue Saison hat, sei für ihn kein Problem.

Trainingsbeginn auf dem Eis wird am 28. Juli sein, knapp zwei Wochen später geht es im Rahmen der European Trophy zu den Lions nach Zürich. Zwei Tage darauf gastiert der EV Zug in Ingolstadt, gleichzeitig Termin für die offizielle Saisoneröffnungsfeier mit allen Fans.

Auch die Hilfe für die Flutopfer, speziell in Niederbayern, kommt beim ERC nicht zu kurz. Für den 30. August arbeitet man noch an den Rahmenbedingungen für ein All-Star-Game zwischen den Panthern und Deggendorf Fire. Nicht nur den Deggendorfern im Trikot des ERC, wie Thomas Greilinger oder Christoph Gawlik, dürfte die Unterstützung des durch das Hochwasser in wirtschaftliche Bedrängnis geratenen Eishockeysports in ihrer Heimat am Herzen liegen.

Neben der Kooperation mit dem Oberligisten EV Regensburg im Bereich der Nachwuchsarbeit und bei der Vergabe von Förderlizenzen, wird es ebenfalls eine Zusammenarbeit mit dem EC Peiting geben. Auch hier sieht Niklas Sundblad viele Möglichkeiten, dem Nachwuchs neben der DNL eine Chance auf Basis der Oberliga zu geben.

Highlight im Februar 2014 soll eine große Feier zum 50-jährigen Bestehen des ERC Ingolstadt werden. Hier wird ganz tief in der Vergangenheit gegraben, an die Wurzeln des schnellsten Sports der Welt in Ingolstadt erinnert und all die unvergesslichen Momente werden Jung und Alt noch einmal ins Bewusstsein gerufen.

Die Vorfreude unter den Fans und Anhängern des ERC Ingolstadt dürfte nun von Tag zu Tag deutlich zunehmen, Kurzentschlossene können sich bis zum 30. Juni sogar noch den Frühbucherrabatt auf ihre Dauerkarte sichern und hier neben exklusiven Vorteilen auch noch Geld sparen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!