Panther schleichen aus der Saison

Panther präsentieren HauptsponsorPanther präsentieren Hauptsponsor
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Neue Seite 1

Zum

Saisonfinale vor eigenem Publikum hatten die Augsburger Panther die Metro Stars

aus Düsseldorf zu Gast, für die es im Gegensatz zu den Hausherren noch um etwas

ging. Das war dem Spielverlauf allerdings kaum anzumerken, doch machten es die

Panther ihren Gegnern auch nicht allzu schwer, die erforderlichen Punkte

einzufahren.

 

Auf Seiten

der Panther fehlte weiterhin Brock Radunske wegen seiner Knieverletzung sowie

Matis Olimb, der gesperrt war. Die Gäste gingen auf jeden Fall wesentlich

motivierter zu Werke, kamen aber nicht wirklich zum Abschluss. Die beste Chance 

in der Anfangsphase hatte dagegen Patrick Buzas, der statt des leeren Tores nur

den Pfosten traf. Nach rund zehn Minuten wurde die Partie dann etwas

ausgeglichener, ohne dass man allerdings den Eindruck hatte, eine der

Mannschaften würde mit letzter Konsequenz agieren. Erst als die Metro Stars

gegen Ende des Drittels zeitweise mit zwei Mann mehr auf dem Eis waren, gelang

ihnen schließlich durch Ratchuk die Führung.

 

Ein

ungeahndetes Foul an Christian Chartier, der vom Eis getragen werden musste,

brachte die Zuschauer zu Beginn des Mittelabschnittes gegen die zwei schwachen

Pfeifenmänner auf. Glücklicherweise stellte sich die Verletzung später als nicht

so gravierend heraus, dennoch wurd der Verteidiger, der wie sein Kollege Tomas

Slovak bereits für die kommende Saison bei den Panthern unterschrieben hat, die

Reise nach Hamburg nicht mit antreten.  Da spielte es auch keine Rolle mehr,

dass Kreutzer wenig später in Unterzahl per Alleingang auf 0:2 erhöhte. Die

Entscheidung war gefallen, erst recht, als Van Impe kurz darauf erneut für die

Gäste traf. Das Spiel plätscherte nun endgültig nur noch dahin.

Zum

Schlussdrittel wechselte Jan Münster zwischen die Pfosten des Augsburger

Gehäuses. Er machte seine Sache recht ordentlich, auch wenn er beim 0:4 aus

spitzem Winkel durch Peter Boon nicht ganz glücklich wirkte. Immerhin den

Ehrentreffer gab es noch zu bejubeln, denn kurz vor der Sirene verdarb  Rhett

Gordon dem Düsseldorfer Torhüter Jamie Storr noch den Shut-out. Am letztlich

doch etwas enttäuschenden Auftreten zum Ausklang , nicht wenige Fans hätten sich

sicherlich in letzten Spiel einen beherzteren Einsatz gewünscht, änderte das

natürlich auch nichts mehr. Dennoch wurde die Mannschaft ziemlich freundlich

verabschiedet. Übrigens: zwei schlechte Schiedsrichter sind auch nicht besser

als einer...

 

„Für uns

waren die drei Punkte wichtig, die haben wir bekommen“, lautete das kurze Fazit

von Lance Nethery. Dagegen Larry Mitchell, dessen Gedanken sich

verständlicherweise bereits mehr um die kommende Saison drehen: “Wir haben zu

Beginn wie zuletzt häufiger unsere Chancen nicht genutzt. Wenn man keine Tore

schießt, kann man auch nicht gewinnen. Immerhin hat sich die Mannschaft nicht

hängen lassen“.

(mor)

 

Tore: (0:1 / 0:2 / 1:1)

0:1   

(19:06)  Ratchuk  5:4

0:2   

(25:16)  Kreutzer ( Vikingstad ; Hedlund ) 4:5

0:3    (31:01)  Van Impe ( Wright ; Collins )

0:4    (47:25)  Boon ( Pinizotto ; Vikingstad )

1:4   

(56:54)  Gordon ( Buzas  )

 

Zuschauer:

3222

Strafzeiten: Augsburger Panther 16, DEG Metro Stars  12

Schiedsrichter: Rick Looker; Christian Oswald, Bad Wörishofen

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Dienstag 13.04.2021
Augsburger Panther Augsburg
1 : 7
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Krefeld Pinguine Krefeld
0 : 1
Adler Mannheim Mannheim
Fischtown Pinguins Bremerhaven
5 : 2
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
5 : 1
EHC Red Bull München München
Iserlohn Roosters Iserlohn
3 : 2
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Mittwoch 14.04.2021
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Kölner Haie Köln
- : -
Straubing Tigers Straubing
Donnerstag 15.04.2021
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Freitag 16.04.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Adler Mannheim Mannheim
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
EHC Red Bull München München
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Augsburger Panther Augsburg