Panther reagieren auf Ausfälle und holen Jeff WoywitkaKanadier wechselt von Peoria nach Augsburg

Lesedauer: ca. 1 Minute

Jeff Woywitka wurde nach einer starken Juniorenzeit in der WHL bei den Red Deer Rebels im NHL-Draft 2001 von den Philadelphia Flyers bereits in der ersten Runde ausgewählt. Nach zwei Jahren in der AHL kam der 1,90 Meter große und 102 Kilogramm schwere Kanadier dann im Jahr 2005 zu seinem NHL-Debüt für St. Louis. Für die Blues, die Dallas Stars und die New York Rangers absolvierte der 30 Jahre alte Linksschütze insgesamt 282 Partien in der besten Liga der Welt. In diesen Spielen verbuchte Woywitka neun Tore und 46 Assists bei 149 Strafminuten.

Auch in der American Hockey League kam Woywitka, der gebürtig aus Vermillion, Alberta, stammt zwischen 2003 und 2013 zu 362 Einsätzen mit 22 Toren, 116 Vorlagen und 325 Strafminuten. Zuletzt lief er hierbei für die Peoria Rivermen aus. Trainer Larry Mitchell über seinen neuen Schützling: „Mit Jeff Woywitka ist es uns gelungen, eine Defensiv-Allrounder mit viel Erfahrung nach Augsburg zu lotsen. Trotz seiner Körpergröße ist er läuferisch gut und sehr stabil vor dem eigenen Tor. Vorletzte Saison war er noch Nummer-5-Verteidiger der Dallas Stars. Bei deren damaligem General Manager Joe Nieuwendyk haben wir uns zusätzliche viele nützliche Infos über Jeff einholen können und sind uns sicher, in ihm eine absolute Bereicherung für unser Team gefunden zu haben.“

Jeff Woywitka wird bereits heute Nacht in Augsburg eintreffen und Dienstag und Mittwoch die ersten Trainingseinheiten mit seinen neuen Kollegen absolvieren, ehe die Mannschaft dann einige freie Tage zur wichtigen Regeneration bekommt. Sein Debüt wird Woywitka dann nach der Deuschland-Cup-Pause im Trikot mit der Nummer 6 geben.

Der Routinier bleibt
Christoph Ullmann verlängert bei den Augsburger Panthern

​Mit Christoph Ullmann können die Augsburger Panther ihre erste, wichtige Personalie für die kommende Saison vermelden. Der 35-Jährige bleibt ein weiteres Jahr in de...

Verteidiger geht in seine fünfte Saison
Benedikt Brückner verlängert bei den Schwenninger Wild Wings

​Die Schwenninger Wild Wings arbeiten weiter am Kader für die Spielzeit 2019/20 und haben den Vertrag mit Benedikt Brückner verlängert. ...

Kommentar zum DEL-Disziplinarausschuss
Was ist los, Herr Boos?

​In der Deutschen Eishockey-Liga werden Sperren vom sogenannten Disziplinarausschuss ausgesprochen. Doch seltsamerweise spricht dieser Ausschuss kaum Sperren aus. Ei...

Verteidiger der Straubing Tigers hat Reha begonnen
Fredrik Eriksson fällt vier bis sechs Wochen aus

​Aufgrund einer Knieverletzung, die dem Verteidiger Fredrik Eriksson am Sonntag im Rahmen des Heimspiels der Straubing Tigers gegen den EHC Red Bull München zugefüg...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 16
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights zu sehen....

Ex-Eisbären-Coach wechselt nach München
Clément Jodoin verstärkt das Trainerteam der Red Bulls

​Der Kanadier Clément Jodoin verstärkt ab sofort das Trainerteam des Deutschen Meisters Red Bull München. Nachdem Toni Söderholm seit 1. Januar dieses Jahres die Auf...

Vierter ERCI-Heimsieg in Folge
Doug Shedden: „Ich hätte fast gelächelt“

Der ERC Ingolstadt spielt auch gegen Köln nicht über die vollen 60 Minuten konsequent, erarbeitet sich aber den Dreier gegen die Haie – und macht damit seinen Traine...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!