Panther enttäuscht - Kapitän Darby zieht es nach Österreich

Panther präsentieren HauptsponsorPanther präsentieren Hauptsponsor
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Augsburger Panther haben das Rennen um den Stürmer Craig Darby

verloren: Der US-Amerikaner wird nächste Saison mit seiner Familie nach

Innsbruck gehen und für den dortigen Erstligaverein HC TWK Innsbruck

scoren.


Der Kapitän der Panther hatte sich nach Anlaufschwierigkeiten in der

zweiten Saisonhälfte dann zum erhofften Regisseur auf dem Eis

entwickelt und verbuchte 51 Scorerpunkte in den 52 DEL-Punktspielen.


Die Augsburger Panther hatten über Wochen versucht, den 34-jährigen für

ein weiteres Jahr am Lech zu halten. Panther-Geschäftsführer Max Fedra

zeigte sich enttäuscht, da Darby noch bei einem Gespräch am vergangenen

Freitag beteuerte, er habe noch keine Entscheidung hinsichtlich seiner

weiteren sportlichen Karriere getroffen.


Bei diesem letzten Gespräch machte Darby erneut deutlich, dass er zuerst die

Entwicklung seiner beiden Kinder bei der Wiedereingliederung in das amerikanische

Schulsystem abwarten wolle: „Letztendlich muss es ein doch

offensichtlich sehr viel höher dotiertes Angebot aus Österreich gewesen

sein, dass ein Spieler so seine Vorgehensweise ändert und dabei während

der Vertragsverhandlungen auch noch seinen Agenten wechselt“, so Max

Fedra.