Packender Start in die Play-offs - Haie und DEG schon unter Druck

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zwei Heimsiege, zwei Auswärtserfolge! Mit packenden und spannenden Viertelfinal-Spielen ist die Deutsche Eishockey Liga (DEL) in die Play-off-Runde 2003 gestartet. Während die Eisbären Berlin und die Adler Mannheim ihre Auftaktpartien in jeweils eigener Halle für sich entschieden, haben die Kassel Huskies und die Krefeld Pinguine für die ersten Überaschungen gesorgt und ihren Kontrahenten mit Triumphen auf fremdem Eis den Heimvorteil abgeknöpft.

Den deutlichsten Auftaktsieg sicherte sich ‚Hauptrunden-Meister’ Eisbären Berlin. Allerdings wurde das 5:2 im Heimspiel gegen die Hamburg Freezers erst im letzten Drittel entschieden. Die DEL-Neulinge aus der Hansestadt können schon heute abend in der heimischen – und restlos ausverkauften – Color Line Arena die Serie wieder ausgleichen. Die Chancen dafür sind gegeben, schliesslich konnten die Freezers in der Hauptrunde schon zweimal gegen die Eisbären gewinnen.

Den ersten Rückschlag auf dem Weg zur Titelverteidigung mussten dagegen die Kölner Haie hinnehmen. Gegen die Kassel Huskies kassierten die Domstädter zum Auftakt der Best-of-Seven-Serie eine 1:3-Heimniederlage. Wirklich überraschen konnte das jedoch nicht, schliesslich haben die Nordhessen in der laufenden Saison schon drei Mal gegen die Haie gewinnen können. Teil zwei dieses hochinteressanten Vergleichs steigt am Freitag abend in Kassel. Der Heimvorteil liegt jetzt eher auf Seiten der vor Play-off-Beginn schlechter platzierten Huskies.

Gleiches gilt auch für das Duell der rheinischen Erzrivalen DEG Metro Stars und Krefeld Pinguine. Mit dem hauchdünnen 2:1-

Erfolg an der Düsseldorfer Brehmstrasse übernahmen die Pinguine die Führung in dieser ‚Strassenbahn’-Serie. Diese wollen sie nun am Freitag in der Krefelder Rheinlandhalle ausbauen. Die Düsseldorfer werden dagegen sicher alles daran setzen, ihrerseits den ersten Sieg einzufahren.

Ganz knapp ging es auch im ersten Spiel der Viertelfinal-Paarung zwischen den Adler Mannheim und den Nürnberg Ice Tigers zu. Am Ende siegte der Vorjahresfinalist aus der Kurpfalz mit 5:4. Doch schon am Freitag können sich die Franken revanchieren. Premiere wird dieses Spiel live verfolgen.

Am Sonntag stehen dann schon die jeweils dritten Viertelfinal-Partien auf dem Programm. Am kommenden Dienstag könnte nach den vierten Duellen sogar schon der oder die ersten Halbfinalisten feststehen.

Mit einer Überraschung begannen auch die Play-down-Spiele zwischen den Frankfurt Lions und den Schwenninger Wild Wings. Mit dem 6:3-Auswärtssieg holten sich die Schwarzwälder den ersten von vier nötigen Siegen im Kampf gegen den sportlichen Abstieg aus der DEL. Auch diese Serie erfährt Freitag und Sonntag ihre Fortsetzungen.

Verlängerung um ein Jahr
Sven Ziegler stürmt auch 2019/2020 für Straubing

Der 24-Jährige Angreifer geht auch in der nächsten Spielzeit für die Straubing Tigers auf Torjagd....

Nach dem Stichtag
15 Lizenzanträge in der DEL, 24 in der DEL2

​Stichtag war der gestrige 15. Februar 2019, heute gaben die Deutsche Eishockey-Liga und die DEL2 bekannt, wie viele Lizenzanträge eingegangen sind. So haben sich al...

Die verrückteste Show auf Kufen
Straubing Tigers feiern Schützenfest gegen Köln

Am ersten Spieltag nach dem „International Break“ zeigten die Straubing Tigers und die Kölner Haie eine wilde Eishockey-Show, die am Ende 7:4 (3:3, 2:1, 2:0) für die...

Silberheld zeigt bei „Ewige Helden“ sein sportliches Können
Christian Ehrhoff ab kommender Woche in TV-Sendung

​Ab kommendem Dienstag, 19. Februar, wird Christian Ehrhoff in der Sportler-Doku „Ewige Helden“ auf Vox zu sehen sein. Der ehemalige NHL-Verteidiger misst sich in de...

Vier Tore gegen die Grizzlys Wolfsburg
Jacob Berglund beendet Niederlagenserie der Krefeld Pinguine

​Die Krefeld Pinguine haben das Kellerduell in der DEL gegen die Grizzlys Wolfsburg mit 5:2 (1:2, 3:0, 1:0) gewonnen. ...

Neuzugang von Red Bull Salzburg
Martin Štajnoch verstärkt die Defensive der Thomas Sabo Ice Tigers

​Die Thomas Sabo Ice Tigers haben den slowakischen Verteidiger Martin Štajnoch für den Rest der aktuellen DEL-Saison verpflichtet. Der 28-Jährige kommt vom österreic...

Ex-Berliner zurück in der DEL
Jamie Arniel wechselt zu den Augsburger Panthern

​Die Augsburger Panther verstärken ihr Team in der Deutschen Eishockey-Liga. Von den Vienna Capitals aus der Erste Bank Eishockey Liga wechselt Angreifer Jamie Arnie...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!