Overtime-Niederlage für Red Bulls München3:4 nach Verlängerung gegen Nürnberg

Die Nürnberg Ice Tigers stoppten den Spitzenreiter aus München.  (Foto: GEPA pictures/Matthias Balk)Die Nürnberg Ice Tigers stoppten den Spitzenreiter aus München. (Foto: GEPA pictures/Matthias Balk)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das bayerische Derby begann mit viel Tempo und Aggressivität auf beiden Seiten, wobei München einen leichten Vorteil bei der Kreierung von Torchancen und bei den Spielanteilen hatte. Diese blieben jedoch ohne zählbaren Erfolg, sodass es mit einem torlosen 0:0 in die erste Drittelpause ging. „Im ersten Drittel hat uns unser Torhüter im Spiel gehalten. Da hat München hat sehr viel Druck gemacht“, so Nürnbergs Co-Trainer Manuel Kofler.

Danach flachte das Spiel zusehends ab und die Spielanteile verlagerten sich zugunsten der Thomas Sabo Ice Tigers, die dann auch folgerichtig durch Marcus Weber in Führung gingen. „Im zweiten Drittel haben wir besser ins Spiel gefunden und das Tor erzielt“, so Kofler weiter. Die Red Bulls hatten den Gästen in dieser Phase des Spiels wenig entgegenzusetzen, sodass der zweite Nürnberger Torerfolg nur noch eine Frage der Zeit schien. Zu viele Fehlpässe und Unkonzentriertheiten prägten das Spiel der Gastgeber in diesem zweiten Drittel. Mehr denn je sehnten die Münchner die zweite Drittelpause herbei, um sich noch einmal zu sammeln.

Don Jackson fand in der Pause dann offenbar auch die richtigen Worte. Seine Mannschaft knüpfte dann auch umgehend wieder an die Leistung des ersten Drittels an und erzielte durch Philipp Gogulla den zwischenzeitlichen Ausgleich. Die Antwort der Gäste ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Ausgerechnet der ehemalige Münchner Joachim Ramoser nutzte einen Aussetzer in der Münchner Hintermannschaft zur erneuten Führung für die Gäste. Will Acton erhöhte wenig später sogar noch auf 3:1.

Die Red Bulls schienen komplett den Faden verloren zu haben. Kaum eine Aktion wollte mehr gelingen, während die Gäste mit Leichtigkeit ihr Offensivspiel aufzogen. Trevor Parks machte auf Münchner Seite durch den 2:3-Anschlusstreffer die Partie noch einmal spannend. Nur eine Minute später stellte Mark Voakes den Spielstand dann auf 3:3, als er einen Penalty nach einem Haken verwandelte. Bei diesem Ergebnis blieb es allerdings nach 60 Minuten, so dass es für die Red Bulls zum ersten Mal in dieser DEL-Saison in eine Verlängerung ging. Dort sorgte dann Tim Bender für die Entscheidung zugunsten der Gäste aus Nürnberg.

Für die Red Bulls bedeutete das die erste Heimniederlage in der laufenden DEL-Saison, während die Thomas Sabo Ice Tigers ihre Negativserie beenden konnten. „Wir sind überglücklich, dass wir in München zwei Punkte holen konnten“, so Nürnbergs Co-Trainer Manuel Kofler.

Don Jackson hingegen zeigte sich etwas enttäuscht: „Nürnberg hat sehr stark gespielt. Wir haben viele Torchancen zugelassen.“


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Vorschau 49. Spieltag der PENNY DEL
Kampf um Playoff-Plätze: Entscheidende Momente prägen die DEL

...

Tabelle noch ungerade
Die Lage der DEL nach den Freitagspielen

​Noch ist die Tabelle der Deutschen Eishockey-Liga schief. Sechs Clubs haben erst 47, der Rest 48 Spiele absolviert. Das wird am Dienstag und Mittwoch „gerade gezoge...

Vor dem Start des 48. Spieltags in der PENNY DEL am kommenden Freitag
Spitzenspiel zwischen Schwenningen und Wolfsburg, bayerisches Lokalduell in München, zunehmender Druck auf Augsburg

...

Wolfsburg sichert entscheidende Punkte für die Playoffs, während Berlin seine Tabellenführung festigt
Wolfsburg erzielt fast Clubrekord mit 9:4 Sieg über Düsseldorf, Köln verliert erneut gegen Tabellenführer Berlin

Wolfsburg sichert sich in einem hochdynamischen Match wichtige Punkte gegen Düsseldorf, während Berlin seine Tabellenführung durch einen knappen Sieg über Köln festi...

Grizzlys Wolfsburg ehren Volkswagen-Mitarbeiter:innen mit Sondertrikots
Grizzlys Wolfsburg und Volkswagen: Sondertrikots zeigen Verbundenheit gegen Düsseldorfer EG

Grizzlys Wolfsburg ehren Volkswagen mit speziellen Trikots im Spiel gegen Düsseldorfer EG...

Großes Eröffnungsevent: SAP Garden öffnet am 27. September in München
Red Bulls eröffnen neue Arena mit NHL-Highlight gegen die Sabres

Freuen dürfen sich Eishockeyfans auf ein unvergessliches Eröffnungs-Spektakel!...

DEL Kompakt
Nürnberg Ice Tigers schaffen Distanz zum Tabellenkeller – Iserlohn Roosters gewinnen Nervenschlacht in Augsburg

Am 47. Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga sind die Nürnberg Ice Tigers nach einem 3:2-Sieg gegen die Schwenninger Wild Wings dem Klassenerhalt sehr nahe gekommen....

DEL am Freitag
Kölner Haie drehen Spiel gegen Kellerkind Frankfurt

​Entsprächen die Leistungen der Kölner Haie den eigenen Zuschauerzahlen, die Domstädter würden wohl ihrem neunten deutschen Meistertitel entgegenstreben. Doch in der...

DEL Hauptrunde

Sonntag 25.02.2024
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
EHC Red Bull München München
Straubing Tigers Straubing
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Adler Mannheim Mannheim
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Kölner Haie Köln
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Dienstag 27.02.2024
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
EHC Red Bull München München
Mittwoch 28.02.2024
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Freitag 01.03.2024
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
EHC Red Bull München München
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter