Optimales Wochenende: Schützenfest, Derbysieg und Tabellenführung

Zittersieg gegen HuskiesZittersieg gegen Huskies
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zwei Siege, sechs Punkte, zwölf Tore und den bayerischen Nachbarn Ingolstadt als Spitzenreiter der Deutschen Eishockey Liga abgelöst – besser hätte das zurückliegende Wochenende für die Nürnberg Ice Tigers nicht laufen können. Und einer durfte doppelt feiern: Sean Tallaire, der an seinem 31. Geburtstag gegen seinen letztjährigen Klub einen Treffer landete. Erneut betrieben die Noris-Cracks beste Werbung in eigener Sache. Nicht nur mit dem 8:1-Schützenfest vor eigenem Publikum gegen die Krefeld Pinguine, sondern auch beim anschließenden Derby in Ingolstadt konnte die Mannschaft von Trainer Greg Poss voll überzeugen. „Wir wussten, wir müssen eine kämpferische Topleistung bringen – und das haben wir von der ersten Minute an getan", zeigte sich der Tigers-Coach nach dem Erfolg gegen den bayerischen Rivalen mit den NHL-Stars Marco Sturm und Andy McDonald sehr zufrieden mit seinen Ice Tigers.

Die Nürnberger Leistung erkannte auch Ingolstadts Trainer Ron Kennedy an: „Ich muss Nürnberg gratulieren, der Sieg geht in Ordnung. Sie haben jede Gelegenheit genutzt – wir nicht." In der Tabelle belegen die Ice Tigers jetzt Platz eins m it einem Zähler Vorsprung vor den punktgleichen Teams Ingolstadt und Mannheim (kommenden Freitag zu Gast in der Arena Nürnberg).

Die Entscheidung darüber, ob Nürnbergs Stürmer Konstantin Firsanov operiert werden muss, ist auf den morgigen Dienstag vertagt worden. Heute unterzieht sich der 22-jährige verschiedenen Untersuchungen, die von mehreren Spezialisten in Erlangen und Nürnberg durchgeführt werden. Firsanov hatte sich am Freitag beim Heimspiel gegen Krefeld nach einem Check von Chris Herperger eine Schulterverletzung zugezogen.

Zum Heimspiel am 29. Oktober gegen die Kölner Haie und zwei Tage später in Augsburg werden die Cracks der Nürnberg Ice Tigers jeweils im Halloween-Outfit aufs Eis gehen. Aber auch den Tigers-Fans steht eine limitierte Auflage dieser Jerseys zur Verfügung. Bei den nächsten Heimspielen können die Halloween-Trikots 2004 (Auflage 400 Stück, Größen XL und XXL) gegen Vorkasse an den Fanständen in der Arena Nürnberg per Bestellformular geordert werden (Preis: 60 Euro). Möglich sind alle Spielertrikots oder auch mit individuellen Namen und Nummern. Natürlich können diese Trikot wie alle anderen Fanartikel auch bequem über den Onlineshop der Ice Tigers bestellt werden – die Lieferung erfolgt am 28. Oktober.