Ondruschka verlängert bis 2016 – Kramer, Endraß, Brandt und Stewart jeweils bis 2014Straubing Tigers

Florian Ondruschka hat seinen Vertrag in Straubing bis 2016 verlängert. (Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.de)Florian Ondruschka hat seinen Vertrag in Straubing bis 2016 verlängert. (Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Beide Verlängerungen zeigen, welchen Weg die Organisation der Straubing Tigers eingeschlagen und welchen Stellenwert unser Club inzwischen erlangt hat. Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass etablierte, deutsche Verteidiger derart langfristige Verträge bei einem Club unterschreiben“, so Manager Jason Dunham über die Kontrakte von Ondruschka und Osterloh.

Darüber hinaus haben die Straubing Tigers die deutschen Spieler René Kramer, Michael Endraß und Marcel Brandt mit neuen Ein-Jahres-Verträgen ausgestattet. Dazu sagt Jason Dunham: „Kramer und Endraß haben sich als Stammspieler etabliert und werden unserem Kader auch in der kommenden Saison mehr Tiefe verleihen. Der junge Brandt hat sein Potenzial angedeutet, er wird in der neuen Spielzeit die Chance erhalten, sein Können in der DEL zu zeigen.“

Vergeben haben die Tigers zudem die bislang sechste Kontingentstelle im Kader für die Spielzeit 2013/14. Diese geht an Karl Stewart, der ebenfalls einen neuen Ein-Jahres-Kontrakt unterschrieben hat. „Bei Stewart wissen wir, was wir haben. Aufgrund seiner Willensstärke, seiner Hartnäckigkeit und seines Fleißes ist erein Leader in unserem Team. Zudem war Stewart nach dem Jahreswechsel, in der heißen Endphase der Meisterschaft und in den Playoffs einer unserer besten Kontingentspieler“, so Jason Dunham zur Vertragsverlängerung.

Der aktuelle Kader der Straubing Tigers für die Spielzeit 2013/14 im Überblick. In Klammern nach dem Namen aufgeführt ist das Ende der jeweiligen Vertragslaufzeit:

Tor: Jason Bacashihua (A/2014); Verteidigung: Florian Ondruschka (2016), Sebastian Osterloh (2016), Alexander Dotzler (2014), René Kramer (2014), Andy Canzanello (A/2014); Sturm: Carsen Germyn (A/2015), Laurent Meunier (A/2015), Blaine Down (A/2014), René Röthke (2014), Sandro Schönberger (2015), Bernhard Keil (2015), Karl Stewart (A/2014), Michael Endraß (2014), Marcel Brandt (2014).