Olivier Roy wird durch Parade im Shootout zum MatchwinnerAugsburg besiegt Ingolstadt

Olivier Roy hielt den Penalty gegen Daniel Pietta.  (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)Olivier Roy hielt den Penalty gegen Daniel Pietta. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beide Mannschaften schenkten sich zu Anfang des Spiels nichts – der ERC war aber das Team mit den zwingenderen Chancen in den ersten zehn Minuten. Die Panther hatten jedoch das erste Überzahlspiel, konnten es aber nicht zum Führungstreffer nutzen. Es war ein schnelles erstes Drittel mit wenigen Unterbrechungen, aber auch wenigen wirklichen Chancen beider Teams. Durch einen flotten Angriff der heimischen Panther gestartet von John Rogl und einem unhaltbarer Abschluss von Michael Clarke gingen die Augsburger mit 1:0 in der letzten Spielminute des ersten Drittels in Führung.

Ingolstadt kam mit sehr viel Druck aus der Kabine und Augsburg musste zwei Strafen auf einmal nehmen. Drei gegen Fünf hieß das für zwei Minuten, Resultat war der Ausgleich des ERC durch Wayne Simpson — ein satter Schuss direkt in den Winkel. Weiterhin war Augsburg mit einem Mann in Unterzahl, Roy bot zwei Glanzparaden und Augsburg überstand diese Phase ohne weiteres Gegentor. Die nächste Strafe traf dann den ERC Ingolstadt, Augsburg hatte sofort die Gelegenheit, aber der Puck traf nur die Latte, es blieb beim 1:1 unentschieden. 15 Sekunden vor Ende des Drittels traf Adam Payerl wiederum auf Zuspiel von John Rogl zum 2:1 für die Augsburger Panther.

Das letzte Drittel begann wie das vorherige aufgehört hat, mit flottem Eishockey beider Teams. Der ERC hatte die zwingenderen Chancen, Augsburg konnte sich aber immer wieder gut befreien und wehrte ein ums andere Mal ab. Eine Strafzeit für den ERC kam den Panthern zehn Minuten vor Ende gerade recht, um sich noch deutlicher zu entlasten. Augsburg machte sich durch unnötige Strafen das Leben schwer und so erzielte Ingolstadt mit einem Mann mehr durch Benjamin Marshall vier Minuten vor dem Ende den Ausgleich.

So ging es für Augsburg erneut in die Verlängerung, doch keines der beiden Teams konnte das Spiel für sich entscheiden – so musste das Penaltyschießen entscheiden. Michael Clarke verwandelte seinen Schuss. Als dann Olivier Roy den Penalty von Daniel Pietta spektakulär mit der Fanghand hielt, war der Sieg der Augsburger besiegelt.

Die Augsburger Panther reisen am Dienstag, 4. Januar, nach Berlin zu den Eisbären; der ERC Ingolstadt muss am Freitag, 7. Januar, nach Bremerhaven.

Tore: 1:0 (18:50) Clarke (Rogl, Campbell); 1:1 (24:18) Simpson (Marshall); 2:1 (39:45) Payerl (Rogl, Haase); 2:2 (56:05) Marshall (Simpson); 3:2 (65:00) Clarke (entscheidender Penalty). Strafen: Augsburg 8, Ingolstadt 10.

Sascha Ratzinger


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Riley Sheen neu im Team
ERC Ingolstadt verpflichtet DEL-Spieler des Jahres 2022

​Der ERC Ingolstadt verstärkt seine Offensive mit dem DEL-Stürmer der Saison 2021/22. Riley Sheen, der in der abgelaufenen Saison für Rögle BK und den EV Zug auflief...

4:1-Sieg gegen Bremerhaven in Spiel vier
Ty Ronning schießt Eisbären Berlin zum dritten Finalsieg

​15 Mal holte Dynamo Berlin die Meisterschaft in der DDR. Bislang neunmal wanderte der Titel der Deutschen Eishockey-Liga zu den Eisbären Berlin – nun steht der Club...

Längstes Finale der DEL-Geschichte
Eisbären Berlin bezwingen Hauptrundensieger Bremerhaven in XL-Overtime

Die Eisbären Berlin entschieden ein dramatisches drittes Final-Spiel in der Deutschen Eishockey-Liga. Sie gewannen mit 2:1 nach Verlängerung gegen die Fischtown Ping...

Tom Pokal geht in seine achte Saison
Trainerteam der Straubing Tigers bleibt komplett

​Im Rahmen der heutigen Saisonabschlussfeier geben die Straubing Tigers die Vertragsverlängerung des gesamten Trainerstabs bekannt. Headcoach Tom Pokel geht damit in...

Nach 30 Jahren
Kein Stadion: Frauen-Rekordmeister ESC Planegg-Würmtal gibt auf

​Der ESC Planegg-Würmtal wird für die kommende Frauen-Eishockey-Bundesliga Saison 2024/25 keine Lizenz beim Deutschen Eishockey-Bund beantragen. Damit zieht sich der...

Sam Ruopp kommt aus Weißwasser
ERC Ingolstadt verpflichtet britischen Nationalspieler

​Ein weiterer WM-Teilnehmer verstärkt die Defensive des ERC Ingolstadt. Vom DEL2-Club Lausitzer Füchse wechselt Sam Ruopp zu den Blau-Weißen und unterschreibt einen ...

Serienausgleich im DEL-Finale
Eisbären Berlin dämpfen Bremerhavener Final-Euphorie

Am Freitagabend antworteten die Eisbären Berlin im zweiten Spiel der Finalserie der Deutschen Eishockey-Liga. Sie bezwangen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 5:...

Rückkehr nach zehn Jahren
Larry Mitchell ist neuer Sportdirektor der Augsburger Panther

Der 56-jährige Deutschkanadier hat sich - unabhängig davon, in welcher Liga die Augsburger nächste Saison spielen - für eine Rückkehr in die Fuggerstadt entschieden....