Nur Zwischenstopp in Rhein-Main

Markus Jocher bleibt ein "Löwe"Markus Jocher bleibt ein "Löwe"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Pünktlich ist heute früh der neue Lions-Verteidiger Stephane Robidas auf dem Frankfurter Flughafen

gelandet. Manager Lance Nethery strahlte, als er den 27-Jährigen in Empfang nahm. Fotos von

Robidas´ Ankunft finden Interessierte auf www.frankfurt-lions.de im Fancorner in der Bildergalerie

(Saison 2004/2005). Seine neuen Mannschaftskameraden haben den “Neuen” gleich in den nächsten

Flieger zur Reise nach Berlin mitgenommen. Der NHL-Profi sieht die Reisestrapazen gelassen: ,,Die

Fliegerei ist in der NHL üblich. Jetzt bin ich gespannt auf das das Spiel heute Abend”, wurde er in

der heutigen Pressemitteilung des Champions zitiert. Lautes Hallo gab es beim Wiedersehen mit

Robidas und seinem alten Freund Patrick Lebeau. Die Beiden kennen sich recht gut und freuten sich

sichtlich über die anstehende gemeinsame Zeit. Am kommenden Sonntag beim Auftakt-Heimspiel der

Frankfurter gegen die Hannover Scorpions (Beginn: 18.30 Uhr) gibt Robidas sein Debüt im Trikot

des Deutschen Meisters. Eintrittskarten für das Match gegen die Niedersachsen sind noch in allen

Kategorien erhältlich. Der Verein bittet um Beachtung, dass der Parkplatz vor der Eissporthalle

wegen der Herbst-Dippemess nicht zur Verfügung steht. Dafür hat Neckermann wieder seine

Unterstützung zugesagt und stellt den kompletten Parkraum an der Hanauer Landstraße wieder

kostenlos zur Verfügung. Die Fahrt mit der Straßenbahn Linie 12 geht direkt vor die Tore der

Eissporthalle Frankfurt.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!