Nürnberger Neustart mit FragezeichenDEL-Teamcheck: Nürnberg Ice Tigers

Frank Fischöder ist der neue Cheftrainer der Nürnberg Ice Tigers.  (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)Frank Fischöder ist der neue Cheftrainer der Nürnberg Ice Tigers. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Einer der wichtigsten Posten innerhalb der Mannschaft wurde erst relativ spät besetzt, da sich Trainer Kurt Kleinendorst nach mehreren Monaten Bedenkzeit gegen eine Rückkehr ins aktive Arbeitsleben entschieden hat. Für viele überraschend entschieden sich die Verantwortlichen in Nürnberg Ende Juni dafür, Frank Fischöder, erfolgreicher Cheftrainer der Jungadler Mannheim (sechs Titel in sieben Jahren) aus der DNL zu verpflichten. Bei seiner Vorstellung in Nürnberg, gab er die langfristige Förderung von jungen deutschen Spielern als Ziel aus.

Aufgrund der Corona-Pandemie und des langen unklaren Starts in die neue Saison, bat Jack Skille Ende Oktober um Vertragsauflösung, um sich dem EC Red Bull Salzburg anschließen zu dürfen, da in Österreich bereits seit Ende September wieder gespielt wird. Skille wurde letzte Saison erst kurz vor Ende der Transferfrist verpflichtet und hatte seinen Vertrag zum Saisonende um zwei Jahre verlängert. Ebenfalls nicht nach Nürnberg zurückkehren wird Stürmer Will Acton, der vor zwei Spielzeiten aus seinem laufenden Vertrag in Schwenningen gekauft wurde. Allerdings konnte er nie an seine damalige Form anknüpfen – auch sein Vertrag wird aufgelöst. In der Verteidigung wird auch der Vertrag von Chris Summers aufgelöst. Der US-Amerikaner äußerte Bedenken, aufgrund der Pandemielage nach Europa zurückzukehren.

Auch die „regulären“ Wechsel zum Saisonende werden das Gesicht der Mannschaft verändern: Daniel Fischbuch wechselte zurück nach Düsseldorf, ebenso wie Eugen Alanov, der allerdings den Umweg über Krefeld nahm. Andreas Eder ging zu den Straubing Tigers und Philippe Dupuis beendete seine aktive Karriere. In der Verteidigung verließ Brett Festerling nach vier Spielzeiten die Ice Tigers.

Neben routinierten und gestandenen Spielern wie Luke Adam (kommt aus Düsseldorf) und Andrew Bodnarchuk (aus München kommend) verpflichteten die Ice Tigers unter anderem junge Spieler wie Timo Walther (22 Jahre), Julius Karrer (19 Jahre) und Tyson McLellan (24 Jahre).

Da die Ice Tigers nicht am Magenta-Cup teilnahmen, sammelten einige Spieler in der DEL2 oder Oberliga Spielpraxis und kehrten Ende November zurück nach Nürnberg, um sich auf die kommende Spielzeit vorzubereiten.  Die Ice Tigers haben zwei Testspiele gegen bayerische Mannschaften absolviert. Man unterlag zwar in beiden Spielen (2:3 nach Verlängerung gegen Straubing und 3:4 nach Penaltyschießen gegen Augsburg), doch zeigte die Mannschaft eine ansehnliche Leistung.

Kurz vor dem Saisonstart am Samstag, 19. Dezember, in Mannheim, wechselten die beiden Top-Talente Moritz Elias (16 Jahre) und John Broda (19 Jahre) von den Jungadlern Mannheim auf Leihbasis nach Nürnberg. Hier schließt sich der Kreis mit Fischöders Vorhaben, junge Spieler in die Mannschaft zu integrieren.

Und am Freitag gelang es zudem noch, die Lücke zu schließen, die Chris Summers hinterlassen hatte. Die Franken haben den Nationalspieler Arturs Kulda unter Vertrag genommen. Der 32-jährige Verteidiger erhält in Nürnberg einen Vertrag bis zum Ende der DEL-Saison 2020/21. Kulda lief beim Deutschland-Cup in Krefeld für Lettland vor. In der zurückliegenden Saison spielte er für Severstal Cherepovets und Dinamo Riga in der KHL. Wenn alles glatt läuft, soll er am 30. Dezember gegen Schwenningen debütieren.

Philippe Lotz


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Mindestkapazität bei Arenen entfällt – Aufstieg nun für mehr DEL2-Standorte möglich
DEL und DEL2 verlängern Auf- und Abstiegsregelung bis mindestens 2030

​Die Deutsche Eishockey Liga und die Deutsche Eishockey Liga 2 haben in den vergangenen Wochen intensiv die Modifizierung und Verlängerung des bestehenden Vertrags z...

Bremerhaven gewinnt 4:2 gegen Eisbären Berlin
Ross-Mauermann-Show beim Finalauftaktsieg der Fischtown Pinguins

​Seit 2016 spielen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey-Liga. Seit 2016 spielt Ross Mauermann für die Norddeutschen. Und nun hat der 33-Jähr...

Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...