Nürnberger Auswärtstour geht weiter

Zittersieg gegen HuskiesZittersieg gegen Huskies
Lesedauer: ca. 1 Minute

Keine Pause, keine Zeit zur Erholung - für die Cracks der Ice Tigers stehen auch in dieser Woche wieder zwei Auswärtsspiele hintereinander auf dem DEL-Plan. Morgen bereits müssen die Nürnberger Puckjäger in Köln antreten, und am Freitag geht es zu den Hannover Scorpions.



Der Nürnberger Ablaufplan im Stenogramm: Montag Abfahrt nach Köln, Dienstag Spiel gegen die Haie (19.30), Mittwoch ca. vier Uhr zurück in der Arena, dann am Mittag Training. Am Donnerstag nochmal eine Übungseinheit, dann Abfahrt Richtung Hannover, Freitag (19.30) Spiel gegen die Scorpions, Samstags ebenfalls ca. vier Uhr zurück in Nürnberg und am Sonntag dann das Heimspiel gegen Aufsteiger Duisburg, gegen den die Noris-Cracks dann schon zwei Tage später in dessen Halle antreten müssen. "Allmählich geht es richtig an die Substanz, die Jungs sind sehr müde und es fehlt die nötige Zeit für Regeneration", sagte Otto Sykora.



Zumal nach wie vor einige Akteure mit Magen-Darm-Problemen zu kämpfen haben. Wie auch am Sonntag Stefan Schauer und Christian Laflamme, der aber trotz Krämpfen gegen Frankfurt aufs Eis ging. "Wir wollen nicht jammern. Aber unsere komplette Abwehr ist angeschlagen und zurzeit hat das nichts mehr mit einer normalen Belastung zu tun", so Sykora. Der Sportdirektor fürchtet: "Etliche Jungs laufen im Moment auf dem Zahnfleisch. Wenn der Substanzverlust so weiter geht, dann lässt logischerweise im Spiel auch die Konzentration nach, und das erhöht dann wieder die Verletzungsgefahr."



Ob alle Tigers-Cracks gegen die Haie einsatzfähig sein werden, entscheidet sich erst am Spieltag. Titelkandidat Köln (inzwischen elf Siege in Folge) muss auf den Langzeitverletzten Alex Hicks (Knie) verzichten, und der Einsatz von Mirko Lüdemann ist auf Grund von Rückenproblemen fraglich. (icetigers.de)

Schiedsrichter der Partie: Rick Looker (USA)

Nürnberger Bilanz gegen Kölner Haie

DEL-Spiele gesamt: 40

Heimbilanz: 10 Siege, 10 Niederlagen, - Unentschieden, 52:52 Tore

Auswärtsbilanz: 5 Siege, 15 Niederlagen, - Unentschieden, 49:87 Tore

Ergebnisse letzte Saison: 2:1 nP (H); 3:2 nP (A); 4:3 nP (H); 4:5 nP (A)

Ergebnisse aktuelle Saison: 2:8 (A); 1:2 (H)

Abschied aus der DEL
Servus, Greile: ERCI-Legende wechselt im kommenden Sommer nach Deggendorf

Eine Ära geht im kommenden Frühjahr zu Ende: ERC-Rekordspieler Thomas Greilinger wird am Saisonende von der großen Bühne der Deutschen Eishockey Liga (DEL) abtreten....

30-jähriger Kanadier wechselt aus Pardubice an die Aller
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Stürmer Jeremy Welsh

​Die Grizzlys Wolfsburg haben aufgrund der weiterhin zahlreichen und auch langfristigen Verletzungen reagiert und mit Jeremy Welsh (30) einen Center mit DEL-Erfahrun...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 12
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns in den Top 10 Highlights zu sehen....

Totgeglaubte leben länger
Straubing Tigers entreißen Nürnberg sicheren Sieg

Die Straubing Tigers haben in einer Mischung aus Willen und Kraftakt die Thomas Sabo Ice Tigers mit 6:5 (2:2, 0:2, 3:1, 1:0) nach Penaltyschießen geschlagen. Dabei s...

Vorweihnachtliche Geschenkverteilungsaktion in Krefeld
Kölner Haie gewinnen das Derby bei den Krefeld Pinguinen

In der Deutschen Eishockey-Liga unterlagen die Krefeld Pinguine den Kölner Haien im Derby mit 4:5 (1:1, 2:3, 1:1)....

Pavel Gross: „Hätte heute auch Eintritt bezahlt“
Adler Mannheim gewinnen torarmes Topspiel in München

​Es ist das Duell, worauf sämtliche Fans aus München und Mannheim schon seit Wochen hin fieberten: das Spiel des Tabellenzweiten, der Red Bulls München, gegen den Ta...

Vier Wochen Pause
Adler Mannheim: Verletzungspause für Tommi Huhtala

​Die Adler Mannheim müssen rund vier Wochen auf Angreifer Tommi Huhtala verzichten. Der 31-jährige Finne zog sich am Freitag im Heimspiel gegen die Düsseldorfer EG e...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!