Nürnberger Auswärtstour geht weiter

Zittersieg gegen HuskiesZittersieg gegen Huskies
Lesedauer: ca. 1 Minute

Keine Pause, keine Zeit zur Erholung - für die Cracks der Ice Tigers stehen auch in dieser Woche wieder zwei Auswärtsspiele hintereinander auf dem DEL-Plan. Morgen bereits müssen die Nürnberger Puckjäger in Köln antreten, und am Freitag geht es zu den Hannover Scorpions.



Der Nürnberger Ablaufplan im Stenogramm: Montag Abfahrt nach Köln, Dienstag Spiel gegen die Haie (19.30), Mittwoch ca. vier Uhr zurück in der Arena, dann am Mittag Training. Am Donnerstag nochmal eine Übungseinheit, dann Abfahrt Richtung Hannover, Freitag (19.30) Spiel gegen die Scorpions, Samstags ebenfalls ca. vier Uhr zurück in Nürnberg und am Sonntag dann das Heimspiel gegen Aufsteiger Duisburg, gegen den die Noris-Cracks dann schon zwei Tage später in dessen Halle antreten müssen. "Allmählich geht es richtig an die Substanz, die Jungs sind sehr müde und es fehlt die nötige Zeit für Regeneration", sagte Otto Sykora.



Zumal nach wie vor einige Akteure mit Magen-Darm-Problemen zu kämpfen haben. Wie auch am Sonntag Stefan Schauer und Christian Laflamme, der aber trotz Krämpfen gegen Frankfurt aufs Eis ging. "Wir wollen nicht jammern. Aber unsere komplette Abwehr ist angeschlagen und zurzeit hat das nichts mehr mit einer normalen Belastung zu tun", so Sykora. Der Sportdirektor fürchtet: "Etliche Jungs laufen im Moment auf dem Zahnfleisch. Wenn der Substanzverlust so weiter geht, dann lässt logischerweise im Spiel auch die Konzentration nach, und das erhöht dann wieder die Verletzungsgefahr."



Ob alle Tigers-Cracks gegen die Haie einsatzfähig sein werden, entscheidet sich erst am Spieltag. Titelkandidat Köln (inzwischen elf Siege in Folge) muss auf den Langzeitverletzten Alex Hicks (Knie) verzichten, und der Einsatz von Mirko Lüdemann ist auf Grund von Rückenproblemen fraglich. (icetigers.de)

Schiedsrichter der Partie: Rick Looker (USA)

Nürnberger Bilanz gegen Kölner Haie

DEL-Spiele gesamt: 40

Heimbilanz: 10 Siege, 10 Niederlagen, - Unentschieden, 52:52 Tore

Auswärtsbilanz: 5 Siege, 15 Niederlagen, - Unentschieden, 49:87 Tore

Ergebnisse letzte Saison: 2:1 nP (H); 3:2 nP (A); 4:3 nP (H); 4:5 nP (A)

Ergebnisse aktuelle Saison: 2:8 (A); 1:2 (H)

Verteidiger verlängert in Oberbayern
Colton Jobke bleibt beim ERC Ingolstadt

Der ERC Ingolstadt treibt inmitten des Endspurts der Saison 2018/19 die Planungen für die kommende Spielzeit voran. Colton Jobke hat seinen Vertrag über die Saison h...

Vertragsverlängerung bis 2022
Stefan Adam bleibt Geschäftsführer der Düsseldorfer EG

Die Gesellschafter der DEG haben einstimmig beschlossen, dass der auslaufende Vertrag von Geschäftsführer bis 2022 um drei Jahre verlängert wird. ...

Schwierige Aufgabe beim Tabellenfünften
Eisbären Berlin vor Auswärtsspiel in Ingolstadt

​Vor ihrem zweiten von drei Auswärtsspielen innerhalb von sechs Tagen trainierten die Eisbären Berlin am Donnerstagmittag im Olympia-Eisstadion Garmisch-Partenkirche...

München im Kampf um den ersten Platz unter Druck
Exklusive Topquoten für DEL Spitzenspiel: Adler Mannheim vs. EHC Red Bull München

Im „vorgezogenen Endspiel um die deutsche Eishockeymeisterschaft“ empfangen am Freitagabend um 19:30 Uhr die Mannheimer Adler an der Tabellenspitze den zweiten EHC R...

Vertragsverlängerung: Angreifer bleibt am Pulverturm
T. J. Mulock verlängert bei den Straubing Tigers

Der dreifache Deutsche Meister Travis James Mulock wird auch 2019/2020 das Trikot der Straubing Tigers tragen....

Niederbayern erneut in Torlaune
7:3! Straubing Tigers nehmen Eisbären Berlin auseinander

Der Pulverturm der Straubing Tigers ist zurzeit für kein Team ein guter Reisetipp. Vier Heimsiege in Serie stehen nach dem Erfolg über die Eisbären Berlin in den Büc...

Overtime-Sieg gegen den Deutschen Meister
Krefeld Pinguine beenden Heimniederlagenserie gegen München

​Die Krefeld Pinguine haben am Dienstagabend gegen den Deutschen Meister EHC Red Bull München mit 3:2 (0:1, 2:0, 0:1, 1:0) nach Verlängerung gewonnen. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!