Nürnberger All-Star-Game: Auch EHC-Idol Hussenether kommt

Zittersieg gegen HuskiesZittersieg gegen Huskies
Lesedauer: ca. 1 Minute

Für das Benefiz-Spiel zu Gunsten „Der Beck Kinderfonds-Stiftung“ der Ice Tigers gegen ein Nürnberger All-Star-Team, das am 21. August im Rahmen des Sommerfestes in der Arena Nürnberger Versicherung ausgetragen wird, haben jetzt drei weitere ehemalige „Achtz’ger“-Cracks zugesagt.



Noch einmal die Schlittschuhe schnüren werden für einen guten Zweck und anlässlich des 25-jährigen EHC-Jubiläums der Ex- Stürmer Rudi Kreiner (1982 bis 1987), Verteidiger Peter Stankovic (1990 bis 1994) und auch das einstige Nürnberger Eishockey-Idol Reinhard Hussenether. „Husse“, der sich im Juni 1980 als Vereins-Mitglied Nummer eins dem neu gegründeten Klub anschloß, stürmte mit der Rückennummer 18 bis 1987 für den EHC und erzielte in 267 Spielen 307 Tore und verbuchte 227 Vorlagen.



Hussenethers stolze Bilanz von 534 Scorerpunkten wurde bislang nur von Nürnbergs Eishockey-Denkmal Martin Müller überboten, der zwische 1984 und 1992 in 386 Spielen für den EHC auf 692 Punkte kam (410 Tore, 282 Vorlagen). Auch Martin Müller und sein Bruder Thomas standen auf der Einladungsliste für das All-Star-Game, doch beide mussten leider absagen – Thomas kann auf Grund seiner Kniebeschwerden nicht aufs Eis, und Martin Müller hat für diese Zeit seinen Urlaub geplant. Aber: „Sollte sich der Urlaubstermin ändern, mache ich sehr gerne mit.“

Der vorläufige Kader des Nürnberger All-Star-Teams

Torhüter: Gerhard Hegen

Verteidiger: Christian Gerum, Paul Heindl, Werner Jarris, Michael Weinfurter, Peter Stankovic

Stürmer: Reinhard Hussenether, Rudi Kreiner, Peter Netzsch, Jürgen Lechl, Sepp Wassermann, Stefan Steinbock, Dana Johnson, Paul Geddes
Trainer des All-Star-Teams: Richard „Benny“ Neubauer

Ehemaliger Nationalspieler wurde 73 Jahre alt
Heinz Weisenbach verstorben

​Wie der Mannheimer Morgen in seiner Online-Ausgabe meldete, ist Heinz Weisenbach in den letzten Tagen im Alter von 73 Jahren verstorben. ...

2:3 nach Penaltyschießen gegen den ERC Ingolstadt
Weihnachtsstimmung: Krefeld Pinguine verschenken zwei Punkte

​Die Krefeld Pinguine mussten sich dem ERC Ingolstadt in der DEL mit 2:3 (1:0,0:1, 1:1, 0:1) nach Penaltyschießen geschlagen geben. ...

Abschied aus der DEL
Servus, Greile: ERCI-Legende wechselt im kommenden Sommer nach Deggendorf

Eine Ära geht im kommenden Frühjahr zu Ende: ERC-Rekordspieler Thomas Greilinger wird am Saisonende von der großen Bühne der Deutschen Eishockey Liga (DEL) abtreten....

30-jähriger Kanadier wechselt aus Pardubice an die Aller
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Stürmer Jeremy Welsh

​Die Grizzlys Wolfsburg haben aufgrund der weiterhin zahlreichen und auch langfristigen Verletzungen reagiert und mit Jeremy Welsh (30) einen Center mit DEL-Erfahrun...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 12
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns in den Top 10 Highlights zu sehen....

Totgeglaubte leben länger
Straubing Tigers entreißen Nürnberg sicheren Sieg

Die Straubing Tigers haben in einer Mischung aus Willen und Kraftakt die Thomas Sabo Ice Tigers mit 6:5 (2:2, 0:2, 3:1, 1:0) nach Penaltyschießen geschlagen. Dabei s...

Vorweihnachtliche Geschenkverteilungsaktion in Krefeld
Kölner Haie gewinnen das Derby bei den Krefeld Pinguinen

In der Deutschen Eishockey-Liga unterlagen die Krefeld Pinguine den Kölner Haien im Derby mit 4:5 (1:1, 2:3, 1:1)....

Jetzt die Hockeyweb-App laden!