Nürnberg stoppt den TabellenführerDEL kompakt

Nürnberg bejubelt das 4:0 gegen Mannheim. (Foto: Imago)Nürnberg bejubelt das 4:0 gegen Mannheim. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Thomas Sabo Ice Tigers – Adler Mannheim 4:0 (1:0, 1:0, 2:0)

Mit einer ungeheuer starken Defensive sicherten sich die Nürnberger den Sieg gegen den Tabellenführer. Während die Franken kaum Mannheimer Chancen zuließen, brachte Jason Jaspers die Ice Tigers in Überzahl in Führung (11.). Patrick Reimer erhöhte auf 2:0 (30.), ehe Yasin Ehliz (53.) und Marc El-Sayed (58., leeres Tor) den Sack zumachten. Am Ende durfte sich Andreas Jenike über seinen ersten Shutout in dieser DEL-Saison freuen. Zuschauer: 5532.

Krefeld Pinguine – Kölner Haie 3:0 (3:0, 0:0, 0:0)

Die Ergebnisse der Kölner sind aktuell zwar insgesamt besser als noch zu Saisonbeginn, was sich im „Klettern“ in der Tabelle niedergeschlagen hat, doch der KEC ist immer noch auf der Suche nach Konstanz. So ging auch das rheinische Duell mit dem KEV deutlich verloren – aufgrund des ersten Drittels, als Martin Schymainski (6.), Marcel Müller (11.) und Tyler Beechey (17.) einen 3:0-Vorsprung für Krefeld herausschossen. In der 58. Minute vergab Istfan Sofron zudem noch einen Penalty für den KEV. Durch den Erfolg hält Krefeld den Anschluss im Kampf um Rang zehn. Zuschauer: 6025.

Düsseldorfer EG – Eisbären Berlin 4:3 (0:0, 2:1, 1:2, 1:0) n.P.

Nach einem torlosen ersten Drittel traf Florian Busch in doppelter Überzahl für Berlin (23.). Doch kurz darauf kassierte Eisbär Frank Hördler wegen hohen Stocks eine Fünf-Minuten-Strafe samt Spieldauer: Das bestraften die Düsseldorfer durch zwei Tore: Stephan Daschner (25.) und Kris Sparre (27.) trafen zum 2:1. Alexander Preibisch erhöhte sogar 100 Sekunden nach Beginn des Schlussdrittels auf 3:1, doch Marcel Noebels (43.) und Julian Talbot (49., Überzahl) glichen für Berlin aus. Nach torloser Verlängerung entschied Robert Collins die Partie im Penaltyschießen zu Gunsten von Düsseldorf. Zuschauer: 4743.

Straubing Tigers – Hamburg Freezers 6:3 (2:0, 2:3, 2:0)

Das Schlusslicht der DEL konnte wieder einen Sieg feiern: Thomas Brandl (8., Überzahl) und Sandro Schönberger (20., Unterzahl) trafen zur 2:0-Pausenführung der Tigers. Zwar glichen die Hanseaten durch Philippe Dupuis (22.) und  Kevin Clark (25.) zügig im zweiten Drittel aus, doch Straubing ließ sich nicht schocken: Dylan Yeo bei 5:3-Überzahl (36.) und Harrison Reed bei 5:4-Überzahl (37.) sorgten für die erneute Zwei-Tore-Führung. Den Freezers gelang nur noch der Anschluss durch Martin Sertich (38.). Die Vorentscheidung fiel 19 Sekunden nach Beginn des Schlussabschnitts, als Karl Stewart der zweite Unterzahltreffer Straubings in diesem Spiel gelang. Mit dem 6:3 von Thomas Brandl (45.) war der Deckel oben drauf. Zuschauer: 4020.

Augsburger Panther – Grizzly Adams Wolfsburg 2:3 (2:1, 0:1, 0:1)

Zweimal lagen die Panther durch Luigi Caporusso (13.) und Spencer Machacek (19., Überzahl) in Führung, doch die Niedersachsen holten sich den wichtigen Sieg im Hinblick auf dem Kampf um die direkte Viertelfinal-Qualifikation. Peter Lindlbauer (16.) und Tim Hambly (29., Überzahl) glichen jeweils aus. Matt Dzieduszycki entschied die Partie in der 45. Minute. Zuschauer: 3569.

ERC Ingolstadt – Iserlohn Roosters 3:4 (0:0, 1:0, 2:3, 0:1) n.P.

Fast zwei Drittel waren vorbei, als Ryan MacMurchy den Meister in der 39. Minute in Unterzahl in Führung brachte. Was zunächst an Toren fehlte, holten beide Teams nun nach. So schossen Brooks Macek (49.), Brent Raedeke (51.) und Chris Connolly (51.) eine beinahe sichere 3:1-Führung für Iserlohn heraus. Die Panther brachten einen sechsten Feldspieler – und kamen auf diese Weise tatsächlich noch zum Ausgleich: Dustin Friesen (58.) und Benedikt Kohl (59.) sicherten dem ERC doch noch einen Punkt. Den Sieg besorgte allerdings Mike York im Penaltyschießen für Iserlohn. Zuschauer: 3473.

EHC Red Bull München – Schwenninger Wild Wings 5:2 (2:0, 1:2, 2:0)

Trotz eines guten Starts taten sich die roten Bullen gegen den Underdog aus Schwenningen schwer. David Meckler (4.) und Daniel Sparre (8., Überzahl) sorgten zwar für ein frühes 2:0 der Münchner, doch Schwenningen blieb dran. Kyle Greentree stellte zwölf Sekunden nach Beginn des Mittelabschnitts ebenso den Anschluss her wie Ashton Rome in der 34. Minute, nachdem Michael Wolf in der 26. Minute das dritte Tor der Gastgeber erzielt hatte. Schwenningen hielt das Spiel offen, erst spät fiel die endgültige Entscheidung durch David Meckler (59.) und Francois Méthot (60.). Zuschauer: 3610.

Französischer Nationalspieler bleibt zwei weitere Jahre
Grizzlys Topscorer Anthony Rech verlängert bis 2022

Den Grizzlys Wolfsburg ist es gelungen, den Vertrag mit ihrem Topscorer Anthony Rech (27) vorzeitig um zwei weitere Jahre zu verlängern. Der französische Nationalspi...

Panther verpflichten Iserlohns Top-Scorer
ERC Ingolstadt verstärkt sich mit Brett Findlay

Der Stürmer kommt vom Ligakonkurrenten Iserlohn Roosters und war bei den Sauerländern der Topscorer....

Brandon Reid muss gehen
Trainerwechsel bei den Krefeld Pinguinen

Nach der 2:3-Niederlage gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben die Verantwortlichen der Krefeld Pinguine reagiert und sich von Trainer Brandon Reid getrennt....

Bremerhaven gewinnt das Duell der Pinguine
Pinguins wieder siegreich in Krefeld

​Im Duell der Artgenossen gewannen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 3:2 (1:1, 2:0, 0:1) bei den Krefeld Pinguinen. ...

Schlimme Nachrichten aus Köln
Trauer um Eishockey-Fan

​Der Spielabbruch in der Deutschen Eishockey-Liga vom vergangenen Sonntag wird noch trauriger. Wie die Kölner Haie auf ihre Facebook-Seite bekanntgeben, haben sich d...

Eisbären bangen um Abwehrduo
Einsatz gegen die DEG von Ramage und McKiernan fraglich

Die Eisbären Berlin empfangen am Donnerstag (12.12.) um 19:30 Uhr die Düsseldorfer EG in der Mercedes-Benz Arena Berlin. Der Einsatz der heute im Training fehlenden ...

Kanadier verstärkt bis Ende Januar 2020 den Kader der Redbulls
Justin Shugg kehrt zum EHC Red Bull München zurück

Rund acht Monate nach seinem letzten Pflichtspiel für Red Bull München kehrt Justin Shugg wieder zurück in die bayerische Landeshauptstadt....

Angreifer hat sich in München eine Knieverletzung zugezogen
Lange Pause für Markus Eisenschmid

Die Adler Mannheim müssen vorerst ohne Angreifer Markus Eisenschmid auskommen....

Nürnberger Trainer fliegt aus privaten Gründen zurück in seine Heimat
Kurt Kleinendorst fehlt den Ice Tigers gegen Ingolstadt und Schwenningen

Cheftrainer Kurt Kleinendorst steht den Thomas Sabo Ice Tigers bei den Auswärtsspielen in Ingolstadt am Freitag und in Schwenningen am Sonntag nicht zur Verfügung....

Sebastian Furchner verlängert vorzeitig um ein Jahr
Grizzlys-Kapitän Furchner bleibt an Bord

Die Grizzlys Wolfsburg und ihr Kapitän Sebastian Furchner (37) werden ihren gemeinsamen Weg auch in der Saison 2020-2021 fortsetzen. Der gebürtige Kaufbeurer, der in...

Nach medizinischem Notfall
Spiel der Kölner Haie gegen Nürnberg wird am 28. Januar nachgeholt

​Nach Absprache mit den Thomas Sabo Ice Tigers, der Deutschen Eishockey Liga sowie der Lanxess-Arena wird das am Sonntag abgebrochene DEL-Hauptrundenspiel der Kölner...

Adler siegen – Fießinger hält stark
Adler Mannheim gewinnen Spitzenspiel beim EHC Red Bull München

​Am 8. Dezember stand mit der Begegnung der Red Bulls München gegen die Adler Mannheim wieder einmal ein Spitzenspiel auf dem DEL-Spielplan. ...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 12.12.2019
Eisbären Berlin Berlin
3 : 1
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Freitag 13.12.2019
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Kölner Haie Köln
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
EHC Red Bull München München
Straubing Tigers Straubing
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Sonntag 15.12.2019
EHC Red Bull München München
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Kölner Haie Köln
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Straubing Tigers Straubing
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL