Nürnberg feiert Turnier-Sieg in Dresden

Zittersieg gegen HuskiesZittersieg gegen Huskies
Lesedauer: ca. 1 Minute

Drei Spiele, drei verdiente Siege - für die

Cracks der Sinupret Ice Tigers endete die dreitägige Dienstreise nach

Dresden am Donnerstag mit dem Turnier-Sieg beim erstmals ausgetragenen

"Four Points Königshof-Cup".

Mit dem klaren und nie

gefährdeten 5:2-Sieg gegen DEL-Konkurrent Duisburg setzte die

Mannschaft von Trainer Benoit Laporte den Schlusspunkt unter einen

überzeugenden Turnier-Auftritt. Zuvor hatten die Noris-Cracks erst

einen 5:3-Erfolg gegen den tschechischen Erstligisten Litvinov

verbucht, und am Mittwoch den gastgebenden Eislöwen aus Dresden keine

Chance gelassen und ein souveränes 6:0 gelandet.

Auch die Füchse

aus Duisburg mühten sich letztlich vergebens gegen eine auch

spielerisch glänzende Nürnberger Truppe. Zwar konnten die Duisburger

den ersten Treffer landen, doch nur kurze Zeit später drehten die Ice

Tigers mit einem Doppelschlag binnen 25 Sekunden kurz vor der ersten

Pause den Spieß um.

Nürnberg kombinierte, erspielte sich eine

Vielzahl guter Chancen, zeigte wenn notwendig den entsprechenden

körperlichen Einsatz und konnte sich zudem auf Torhüter Lukas Lang

verlassen, der auch schon gegen Dresden die Hälfte der Partie zwischen

den Pfosten stand. Der zweite Füchse-Treffer - am Ende nicht mehr als

ein kleiner Schönheitsfleck. (www.icetigers.de)

Die Nürnberger Spiele in Dresden:

Chemopetrol Litvinov - Sinupret Ice Tigers 3:5 (1:1, 2:1, 0:3)
Tore:

1:0 (13:54) Jenacek, 1:1 (18:15) Grygiel (Carter/Pielmeier), 2:1

(36:18) Maxa (5-4), 3:1 (38:01) Kubincak, 3:2 (39:12) Leeb

(Fical/Periard), 3:3 (47:05) Leeb (Brennan/Jiranek, 5-4), 3:4 (52:09)

Leeb (Jiranek, 5-4), 3:5 (57:04) Pielmeier (Carter/Grygiel)


Strafen: Litvinov 18 plus 10 Disziplinar (Reichel), Nürnberg 14
Schiedsrichter: Alfred Hascher (Miesbach)

Zuschauer: 214

Dresdner Eislöwen - Sinupret Ice Tigers 0:6 (0:0, 0:4, 0:2)
Tore:

0:1 (21:08) Periard (Leeb/Fical, 5-4), 0:2 (23:15) Periard

(King/Beardsmore, 5-4), 0:3 (27:10) Leeb (Ondruschka, 4-4), 0:4 (36:21)

Leeb (Fical/Pollock, 4-4), 0:5 (42:35) Periard (Jiranek/Leeb, 5-4), 0:6

(54:25) Fical (Pollock/Cespiva)


Strafen: Dresden 22, Nürnberg 19 plus Spieldauer (Brennan)
Schiedsrichter: Heiko Dahle (Berlin)

Zuschauer: 489

EV Duisburg - Sinupret Ice Tigers 2:5 (1:2, 0:2, 1:1)
1:0

(15:04) DelMonte, 1:1 (16:53) Polaczek (Brennan/Grygiel, 4-4), 1:2

(17:22) Jiranek (Leeb/Tvrdon, 5-4), 1:3 (33:05) Fical (Carter/Periard),

1:4 (35:14) King (Periard/Brennan, 5-4), 1:5 (43:09) Carter

(Brennan/Periard, 4-5), 2:5 (48:12) Mushtaev (5-4)


Strafen: Duisburg 12, Nürnberg 20.
Schiedsrichter: Alfred Hascher (Miesbach)

Zuschauer: 177