Nürnberg buhlt um DEG-Trainer Tomlinson"Ja, Manager Lorenz Funk hat mich kontaktiert."

Jeff Tomlinson - Foto: Oliver Schwarz - www.stock4press.deJeff Tomlinson - Foto: Oliver Schwarz - www.stock4press.de
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Düsseldorfer EG läuft das Personal davon, weil der Klub der Deutschen Eishockey Liga (DEL) noch nicht weiß, mit welchen finanziellen Möglichkeiten er für die kommende Saison planen kann. Am Donnerstag will Geschäftsführer Schmellenkamp erste Zahlen nennen.

Die dürften nicht groß sein und damit den Ausverkauf weiter vorantreiben. Denn natürlich haben die anderen Klubs der Liga ihre Fühler schon seit einiger Zeit nach den Kufenflitzern der DEG ausgestreckt. Oder nun eben auch nach Trainer Jeff Tomlinson. Der 41-Jährige steht bei den Nürnberg Ice Tigers, die gestern bereits die Verpflichtung von Marco Nowak bekannt gaben, auf der Liste. „Ja, Manager Lorenz Funk hat mich kontaktiert. Er will mit mir ein Gespräch führen und ich möchte mir schon anhören, was er zu sagen hat. Eile dazu gibt es von meiner Seite aus allerdings nicht. Zunächst einmal habe ich die Aufgabe, mit der DEG die Play-off-Qualifikation zu schaffen. Aber ich habe für die kommende Saison eben noch keinen Vertrag und da wird halt viel spekuliert“, sagte Tomlinson.

So wie in der Vorwoche, als Patrick Reimer mit einer Aussage einem Wechsel nach Hamburg Nahrung gab, was dort zu heftigen Protesten führte. Nun gelten Reimer, Kaufmann und auch James als Zugänge in Nürnberg - mehr als nur Spekulation? Geld steht dort durch einen neuen Sponsor - einem Schuhhersteller aus der Schweiz - zur Verfügung. Und Manager Funk braucht beim Tabellen-Vorletzten nach seiner in dieser Saison völlig verfehlten Personalpolitik dringend positive Schlagzeilen. Sollte das Trio Nowak daher tatsächlich folgen und ebenfalls nach Franken gehen, könnte dies auch Tomlinson locken, obwohl der sagt: „Ich weiß schon, was ich in Düsseldorf habe.“

DEL PlayOffs

Freitag 26.04.2019
Adler Mannheim Mannheim
- : -
EHC Red Bull München München
Sonntag 28.04.2019
EHC Red Bull München München
- : -
Adler Mannheim Mannheim