Norris: „Versuche schnell in die Aufgabe hineinzuwachsen“

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Vergangene Woche haben die Frankfurt Lions offiziell bekannt gegeben,

dass Dwayne Norris ab der kommenden Saison Manager des DEL-Clubs wird.

Hockeyweb Redakteur Frank Meinhardt hat sich mit Norris über seine neue

Aufgabe unterhalten.


Dwayne, letzten Freitag wurde bekannt,

dass Sie Manager der Lions werden. Eine überraschende Entscheidung. Wie

überraschend ist es für Sie?

Ja, es ist schon ziemlich überraschend. Eigentlich wollte ich mit

meiner Familie nach Beendigung der Saison Deutschland verlassen. Bis

mich Gerd Schröder und Bernd Kress fragten, ob ich mir den Manager Job

vorstellen könnte.


Und Sie haben gleich ja gesagt?

Wie gesagt, ich war wirklich überrascht. Ich habe dann mit meiner

Familie darüber gesprochen und auch mit Rich Chernomaz. Ich fühle mich

sehr geehrt, dass die Lions mir eine solche Möglichkeit geben und ich

werde alles geben, dass ich einen guten Job mache.


Wie hat die Mannschaft Ihre Entscheidung aufgenommen?

Ganz gut. Wir haben letzte Woche nach dem Nürnberg Spiel die Mannschaft

informiert. Es war uns wichtig frühzeitig zu sagen, was wir entschieden

haben, dass jeder Spieler sich darauf einstellen kann.


Befürchten Sie, dass es Respekt Probleme geben könnte?

Nein, auf keinen Fall. Die Jungs werden kapieren müssen, dass ich ab

nächste Saison kein Spieler mehr bin, sondern Manager. Aber noch bin

ich Spieler, und habe noch sehr viel vor mit den Lions.


Sind Sie schon in Prozesse als Manager eingebunden?

Ja, ich arbeite mit Chernomaz und Gross eng zusammen. Wir tauschen uns

aus über Themen, die nächste Saison betreffen. Ein paar E-Mails

bearbeite ich und führe ein paar Telefonate. Mit den Agenten der

Spieler spricht aber mehr Cherno, weil sie oft früh morgens oder spät

abends anrufen, und dies würde meine Vorbereitung als Spieler sehr

stören.


Wie ist das Verhältnis zu Trainer Chernomaz?

Ganz gut, wir kennen uns viele Jahre, wurden zusammen Deutscher

Meister. Wir haben die gleiche Philosophie, was Eishockey betrifft. Wir

sind beide ehrgeizig und wollen das bestmögliche erreichen.


Sie gehen als Neuling in den Manager Job. Macht Ihnen das Sorgen?

Nein überhaupt nicht. Ich weiß, dass ich nicht der routinierteste

Manager sein werde, aber ich kenne mich gut aus und habe viele Kontakte

in den letzten elf Jahren Deutschland geknüpft. Ansonsten werde ich

viel arbeiten, um schnell in die Aufgabe hineinzuwachsen.


Sie waren in den letzten Jahren immer

einer der fittesten Spieler der Lions. Sollte Not am Mann sein, könnten

Sie sich einen Spieler/Manager Dwayne Norris vorstellen?

Nein, ehrlich nicht. Ich möchte diese Saison noch viele Spiele absolvieren, aber wenn Schluss ist, wird es keine Rückkehr geben.


Vielen Dank.


(Frank Meinhardt - Foto by City-Press) 


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
1:4 gegen Dynamo Pardubice
Eisbären Berlin verlieren im Finale des Dolomitencups

​Zum ersten Mal in der Geschichte des Dolomitencups stemmt ein Team aus Tschechien die Turniertrophäe: Dynamo Pardubice gewann das Endspiel am Sonntagabend gegen den...

5:2 gegen den EHC Biel
Dolomitencup: Kleines Finale wird zur Augsburger Tor-Party

​Der Finaltag bei der 16. Auflage des Dolomitencups wurde am Sonntag mit einer Tor-Party eingeläutet: Im Spiel um Platz 3 fegten die Augsburger Panther den EHC Biel-...

3:2 gegen den EHC Biel
Eisbären Berlin stehen im Finale des Dolomitencups

​Die Eisbären Berlin brechen ihr „Tabu“: Erstmals zieht der aktuelle DEL-Meister ins Endspiel des Dolomitencups ein. In einem wahren Herzschlagfinale setzte sich der...

Neuzugang aus der ECHL
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Verteidiger Hayden Shaw

​Die Nürnberg Ice Tigers haben den US-amerikanischen Verteidiger Hayden Shaw für die kommende DEL-Saison 2022/23 unter Vertrag genommen. Der 26-jährige Linksschütze ...

Dolomitencup in Neumarkt
Augsburger Panter unterliegen Dynamo Pardubice

​Besser hätte die erste Teilnahme am Dolomitencup in Neumarkt nicht laufen können: Dynamo Pardubice hat sich seine Premiere am Freitagabend in der mit knapp 1000 Zus...

Turnier in Südtirol geht zum 16. Mal über die Bühne
Eisbären Berlin und Augsburger Panther starten beim Dolomitencup

​Der Sommer hat zwar noch Hochkonjunktur, trotzdem ist die Eishockeyfreude im Südtiroler Unterland riesig. Grund dafür ist der Dolomitencup, der vom Freitag bis zum ...

Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak zum Karriere-Ende von Jens Baxmann
Baxi, das war Jensationell!

Eine schwere Augenverletzung zwingt Jens Baxmann (37), der sieben Meisterschaften mit dem EHC Eisbären Berlin gewann, die Karriere vorzeitig zu beenden. Hockeyweb-Re...

Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 15.09.2022
Kölner Haie Köln
- : -
EHC Red Bull München München
Freitag 16.09.2022
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Straubing Tigers Straubing
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Augsburger Panther Augsburg