Noris-Cracks starten ins Trainingslager

Zittersieg gegen HuskiesZittersieg gegen Huskies
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nachdem die medizinischen Checks der letzten beiden Tage abgeschlossen

sind und die ersten Konditions- und Fitnesstests zur Zufriedenheit von

Trainer Benoit Laporte über die Bühne gingen, ist die Mannschaft der

Sinupret Ice Tigers heute ins Trainingslager nach Füssen gestartet.

Übernachten wird die Mannschaft im Hotel Luitpoldpark in Füssen.


Bis

auf Christian Laflamme (wurde gestern an der Leiste operiert) und Brian

Swanson (Leisten-OP am Donnerstag) sowie Thomas Pillmeier und Florian

Ondruschka (beide bis Sonntag mit der U-20-Nationalmannschaft beim

Vier-Nationen-Turnier in der Schweiz) sind alle Spieler mit von der

Partie. Fünf Tage lange werden die Noris-Cracks im Füssener

Bundesleistungs-Zentrum ihre ersten Eiszeiten absolvieren, um sich für

die anstehende DEL-Saison 2006/2007 vorzubereiten (das erste Punktspiel

bestreitet Nürnberg am 8. September zu Hause gegen Duisburg).


Schon

am heutigen Abend bittet Coach Laporte seine Spieler aufs Eis. Doch

neben dem harten Trainingsprogramm mit Einheiten im Kraftraum und bis

zu vier täglichen Übungsstunden auf dem glatten Parkett soll auch der

Spaß nicht zu kurz kommen. „Wir werden sehr intensiv arbeiten. Aber die

Mannschaft soll auch die Zeit und die Möglichkeit nutzen, sich kennen

zu lernen und eine Einheit werden", so Sportdirektor Otto Sykora. Eine

gute Gelegenheit zur Teambildung: Die gemeinsame fünfstündige

Inntal-Raftingfahrt am Donnerstag.


Einen ersten Härtetest

bestreiten die Sinupret Ice Tigers zum Abschluß des Trainingslagers.

Kommenden Sonntag treten die Noris-Cracks in Füssen zu einem Vergleich

mit DEL-Konkurrent Hamburg Freezers an (Spielbeginn: 18.00 Uhr).