Noch ausreichend Plätze am Ratsweg

Markus Jocher bleibt ein "Löwe"Markus Jocher bleibt ein "Löwe"
Lesedauer: ca. 1 Minute

,,Ja, ich würde gerne jedes Spiel gegen Kassel spielen, die liegen mir," strahlte Lions-Stürmer

Dwayne Norris nach seinem Hattrick am Donnerstag bei den Kassel Huskies. Somit hat der

33-jährige Kanadier zum 7:5-Sieg seines Teams im Hessenderby eine Menge beigesteuert. Trotzdem

gibt er sich bescheiden: ,,Das leere Tor zum Schluß hätte jeder andere meiner Teamkameraden auch

erzielt. Ich war halt gerade auf dem Eis und frei." Insgesamt hat Norris bereits fünf seiner elf Tore

gegen die Nordhessen erzielt, und das soll sich auch im nächsten Spiel gegen Abstreiter & Co. nicht

ändern. Warum die Mannschaft in Kassel nach einer 5:2-Führung noch den 5:5-Ausgleich kurz vor

Schluß hinnehmen mußte, kann der Ex-Hai, der mit seinem Treffer in der vorletzten Saison die

Meisterschaft entschied, auch erklären: ,,Wir hatten das anstrengende Spiel vom Dienstag gegen

Hamburg in den Beinen, die Kasseler waren dagegen frisch. Zudem haben wir ein paar Strafzeiten

zuviel einstecken müssen, in denen jeweils ein Tor gegen uns gefallen ist. Aber wir haben uns

durchgebissen, das war wichtig für unsere Mannschaft, denn wir wollten in Kassel gewinnen."

Gestern hatte Chef-Trainer Rich Chernomaz dem Team nur leichtes Eistraining verordnet, damit die

Spieler ihre Kräfte entsprechend regenerieren können für das weiterhin anstrengende Restprogramm

mit fünf Spielen innerhalb zehn Tagen. Schon heute Abend kommt es für die Mainstädter zum

Spitzenspiel in der Frankfurter Eissporthalle gegen die Eisbären Berlin (Beginn: 20 Uhr).

Eintrittskarten gibt es noch in allen Kategorien an der Abendkasse, die ab 18.00 Uhr geöffnet sein

wird. In der Stadionzeitung Lions-Post kann man zudem morgen nachlesen, was für den

schwedischen Verteidiger Mikael Magnusson definitiv das Größte ist.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Sohn von Kapitän Frank Hördler wird lizensiert
Eisbären Berlin statten Eric Hördler und Maximilian Heim mit Verträgen aus

Die Eisbären Berlin haben Nachwuchsstürmer Eric Hördler unter Vertrag genommen. Der 17-jährige Angreifer ist der Sohn von Eisbären-Kapitän und -Rekordspieler Frank H...

Verteidiger spielte zuletzt in Ungarn für Fehérvár AV19
Joshua Atkinson wechselt zu den Bietigheim Steelers

Mit dem 29-jährigen kanadischen Verteidiger Joshua Atkinson besetzen die Schwaben eine weitere Kontingentstelle in der Defensive. Josh wechselt vom ungarischen ICEHL...

Der Goalie der Eisbären Berlin zu Gast im Instagram-Livestream
Tobias Ancicka: „Natürlich wünsche ich mir mehr Spielzeit, aber dafür müssen die Leistungen stimmen.“

Während einige Spieler der Eisbären Berlin gleich nach dem Gewinn der DEL-Meisterschaft zur Eishockey-Weltmeisterschaft nach Finnland reisten, können andere bereits ...

Kanadier kommt aus Bozen
Mathew Maione schließt sich den Bietigheim Steelers an

​Vom HC Bozen aus der multinationalen ICEHL (ehemals EBEL) wechselt der kanadische Verteidiger Mathew Maione zu den Bietigheim Steelers. Der 31-Jährige ist somit der...

"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...

„Spieler mit unglaublich vielen Facetten und Qualitäten“
Sena Acolatse verlängert bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Verteidiger Sena Acolatse um ein Jahr verlängert. Der 31-Jährige war vor der vergangenen Spielzeit aus Straubing a...