Niedersachsen-Derby und ein explosiver PulverturmDEL-Spieltagscheck

Foto: www.stock4press.deFoto: www.stock4press.de
Lesedauer: ca. 5 Minuten

Hannover Scorpions – Grizzly Adams Wolfsburg

Niedersachsen-Derby in Hannover, denn die Grizzly Adams aus Wolfsburg sind zu Gast. Und die versuchen mit Sicherheit, den Gastgebern den fünften Heimsieg in Folge nicht zu ermöglichen. Sportlich läuft es bei den Gästen momentan noch immer nicht so gut. Aber immerhin konnten die Wolfsburger in der aktuellen Saison schon bei den Scorpions gewinnen. Wiederholung nicht ausgeschlossen.

Quote: 1,80 - 4,50 - 3,10

Straubing Tigers – Augsburger Panther

Es wird am Freitag explosiv zur Sache gehen, wenn der Tabellen-Siebte den Tabellen-Achten im Stadion am Pulverturm empfängt. Beide Teams haben ihre letzten Partien verloren und gehen entsprechend motiviert in die morgige Partie. Die Tigers unterlagen bei der Düsseldorfer EG knapp mit 6:7, die Panther mussten sich zu Hause den Hannover Scorpions mit 2:3 geschlagen geben. In der direkten Saison-Bilanz steht es 1:0 für die Augsburger Panther. Gelingt den Straubing Tigers am Freitag die Revanche? Live auf LAOLA1.tv

Quote: 2,10 - 4,50 - 2,45

ERC Ingolstadt – Eisbären Berlin

Gelingt den Eisbären auch die Revanche für die verlorene Partie am 23.September? Damals verloren die Berliner in einem engen Spiel mit 4:5. Die Berliner reisen mit einem 5:2-Erfolg gegen Tabellenführer Mannheim im Gepäck nach Oberbayern. Die Ingolstädter konnten zuletzt daheim nicht so richtig überzeugen. Gegen den Meister ist aber immer eine besondere Portion Motivation dabei.

Quote: 2,30 - 4,20 - 2,30

Hamburg Freezers – Iserlohn Roosters

Die Hamburg Freezers empfangen zum Duell des 23. Spieltages die Iserlohn Roosters. Nach der unnötigen 1:2-Niederlage in Krefeld vom vergangenen Wochenende will das Laporte-Team zurück in die Erfolgsspur. Hierfür könnte der Trainer seine Sturmreihen umstellen.

Beim Abschlusstraining am Donnerstag liefen erstmals Nico Krämmer und Thomas Oppenheimer neben Jamie Benn als Flügelstürmer auf. Jakobsen rutschte in die Reihe von Dolak und Collins, Murphy, Reid, Pettinger und Möchel bildeten ein Vierergespann. Allein die Formation Wolf, Festerling und Flaake hatte Bestand.

„Natürlich spiele ich mit dem Gedanken, die Reihen so umzustellen“, äußerte sich Benoît Laporte. „Oppi und Nico haben in den letzten Wochen sehr gut trainiert und sich im Spiel stark präsentiert. Ich habe den Eindruck, dass sie momentan hervorragend aufgelegt sind und sich daher diese Chance, diese größere Rolle auch verdient hätten – zumal es ja nur gut für das Team sein kann, die Spieler mit der besten Form aufzubieten! Wir werden sehen, wie ich am Freitag aufstelle und wer als 13. Stürmer draußen bleiben muss.“

Der Gegner aus Iserlohn muss am Freitag zumindest auf Jeff Giuliano verzichten. Der Stürmer wurde am Mittwoch von der DEL für einen Check mit Verletzungsfolge für vier Partien gesperrt. Ein Auge sollten die Freezers-Verteidiger beim Spiel gegen den Tabellenelften auf Michael Wolf werfen. Der Nationalstürmer führt die interne Scorerwertung mit 23 Zählern aus 20 Spielen fast schon traditionell an und ist ligaweit der fünftbeste Spieler nach Punkten. Dafür präsentierte sich die Defensive der Roosters zuletzt anfällig: Bei den Niederlagen gegen Krefeld und in Nürnberg kassierten die Sauerländer insgesamt zehn Treffer und liegen in der DEL-Unterzahlwertung zudem auf dem letzten Rang.

„Solche Zahlen interessieren mich nicht weiter, Iserlohn ist immer gefährlich“, zeigte sich Laporte unbeeindruckt. „Bei allem Respekt vor dem Gegner: Wir müssen uns auf unser Spiel konzentrieren und von der ersten bis zur letzten Sekunde fokussiert bleiben. Zuletzt haben wir uns in der o2 World sehr gut präsentiert, an diese Leistungen wollen wir anknüpfen!“

Quote: 1,70 - 4,50 - 3,40

Krefeld Pinguine – Adler Mannheim

Nur zwei Tage nach der 2:5-Niederlage in Berlin haben die Adler beim Gastspiel in Krefeld nicht nur die Chance, sich mit einem dreifachen Punkterfolg die Tabellenführung zu sichern, sondern auch sich für die 1:5-Heimniederlage gegen die Pinguine Mitte Oktober zu revanchieren.

Die Mannschaft um NHL-Crack Christian Ehrhoff hat sich mit zuletzt vier Siegen in Serie auf Platz fünf der Tabelle vorgearbeitet. Der Vorsprung auf Platz zehn beträgt nur zwei Punkte, daher wäre aktuell jeder Punkt wichtig für die Seidenstädter, um die gute Tabellenposition zu bestätigen. Doch auf fremdem Eis taten sich die Pinguine bislang leichter als vor heimischem Publikum. Mit bisher sieben Auswärtssiegen in elf Partien gehört Krefeld zu den besten Auswärtsmannschaften der Liga, doch die Heimbilanz ist bislang negativ: fünf Siege stehen sechs Niederlagen gegenüber.

Quote: 2,30 - 4,50 - 2,20

Die weiteren Partien:

Thomas Sabo Ice Tigers – Düsseldorfer EG

Quote: 1,80 - 4,50 - 3,10

EHC Red Bull München – Kölner Haie

Quote: 2,40 - 4,50 - 2,10

Statistiken - Team für Team

Hannover Scorpions


  • Topscorer:

          Ivan Ciernik 20 Spiele – 11 Tore – 8 Assists – 19 Punkte

  • Strafbankkönig:

          Stephan Daschner 18 Spiele – 69 Strafminuten

  • Torhüter:

          Dimitri Pätzold 20 Spiele – 93,1 % gehaltener Schüsse


Thomas Sabo Ice Tigers


  • Topscorer:

Eric Chouinard 21 Spiele – 7 Tore – 14 Assists – 21 Punkte

  • Strafbankkönig

        James Pollock 15 Spiele – 36 Strafminuten

  • Torhüter:

Tyler Weiman 20 Spiele – 89,4% gehaltener Schüsse



Grizzly Adams Wolfsburg


  • Topscorer:

        Kai Hospelt 22 Spiele – 7 Tore – 9 Assists - 16 Punkte

  • Strafbankkönig

        Matthew Dzieduszycki 16 Spiele – 54 Strafminuten

  • Torhüter:

        Sebastian Vogl 12 Spiele – 91 % gehaltener Schüsse

        Daniar Dshunussow 11 Spiele – 89,5% gehaltener Schüsse


Eisbären Berlin


  • Topscorer:

        Travis James Mulock 22 Spiele – 9 Tore – 17 Assists – 26 Punkte

  • Strafbankkönig:

        Tyson Mulock 22 Spiele – 47 Strafminuten

  • Torhüter:

        Robert Zepp 18 Spiele – 91,4 % gehaltener Schüsse

        Sebastian Elwig 4 Spiele – 91,1% gehaltener Schüsse


ERC Ingolstadt


  • Topscorer:

        Thomas Greilinger 21 Spiele – 9 Tore – 10 Assists – 19 Punkte

  • Strafbankkönig

        Timothy Conboy 18 Spiele – 76 Strafminuten

  • Torhüter:

        Jan Gordon 12 Spiele – 90,7 % gehaltener Schüsse

        Markus Janka 10 Spiele – 90,7 % gehaltener Schüsse




Krefeld Pinguine


  • Topscorer:

          Boris Blank 22 Spiele – 8 Tore – 14 Assists – 22 Punkte

  • Strafbankkönig:

          Herberts Vasiljevs 22 Spiele – 55 Strafminuten

  • Torhüter:

          Scott Langkow 22 Spiele – 91,8 % gehaltener Schüsse



Düsseldorfer EG


  • Topscorer:

          Carl Ridderwall 22 Spiele – 11 Tore – 12 Assists – 23 Punkte

  • Strafbankkönig:

          Carl Ridderwall 22 Spiele – 76 Strafminuten

  • Torhüter:

          Robert Göpfert 23 Spiele – 91 % gehaltener Schüsse



EHC Red Bull München


  • Topscorer:

          Martin Buchwieser 22 Spiele – 12 Tore – 6 Assists – 18 Punkte

  • Strafbankkönig:

          Ulrich Maurer 21 Spiele – 41 Strafminuten

          Christian Wichert 22 Spiele – 41 Strafminuten

  • Torhüter:

          Jochen Reimer 22 Spiele – 91,9 % gehaltener Schüsse



Augsburger Panther


  • Topscorer:

          Ryan Thang 21 Spiele – 5 Tore – 8 Assists – 13 Punkte

          Peter MacArthur 22 Spiele – 4 Tore – 9 Assists- 13 Punkte

          Brian Roloff 22 Spiele – 4 Tore – 9 Assists – 13 Punkte

          Daryl Boyle 22 Spiele – 3 Tore – 10 Assists – 13 Punkte

  • Strafbankkönig:

          Peter Flache 18 Spiele – 66 Strafminuten

  • Torhüter:

          Patrick Ehelechner 21 Spiele – 91,7% gehaltener Schüsse

          Leonardo Conti 3 Spiele – 88,9% gehaltener Schüsse


Hamburg Freezers


  • Topscorer:

          Jerome Flaake 22 Spiele – 10 Tore – 11 Assists – 21 Punkte

  • Strafbankkönig:

          Christoph Schubert 17 Spiele – 68 Strafminuten

  • Torhüter:

          Dimitrij Kotschnew 14 Spiele – 91,3% gehaltener Schüsse

          Niklas Treutle 9 Spiele – 91,1 % gehaltener Schüsse



Iserlohn Roosters


  • Topscorer:

          Michael Wolf 20 Spiele – 10 Tore – 13 Assists – 23 Punkte

  • Strafbankkönig:

          Mark Bell 15 Spiele – 49 Strafminuten

  • Torhüter:

          Sebastien Caron 20 Spiele – 92% gehaltener Schüsse



Adler Mannheim


  • Topscorer:

          Yanick Lehoux 23 Spiele – 11 Tore – 21 Assists – 32 Punkte

  • Strafbankkönig:

          Craig MacDonald 22 Spiele – 40 Strafminuten

  • Torhüter:

          Dennis Endras 19 Spiele – 91,8 % gehaltener Schüsse

          Felix Brückmann 4 Spiele – 93% gehaltener Schüsse


Kölner Haie


  • Topscorer:

          Christopher Minard 21 Spiele – 13 Tore – 8 Assists – 21 Punkte

          Andreas Holmqvist 21 Spiele – 5 Tore – 15 Assists 20Punkte

  • Strafbankkönig:

          Brett Breitkreuz 17 Spiele – 35 Strafminuten

          Daniel Tjernqvist 21 Spiele – 35 Strafminuten

  • Torhüter:

          Danny aus den Birken 12 Spiele – 94,4% gehaltener Schüsse

          Youri Ziffzer 9 Spiele – 89,4 %


Straubing Tigers


  • Topscorer:

          Blaine Down 22Spiele – 12 Tore – 15 Assists – 27 Punkte

  • Strafbankkönig:

          Blaine Down 22 Spiele – 57 Strafminuten

  • Torhüter:

          Jason Bacashihua 22 Spiele – 91,8 % gehaltener Schüsse


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Riley Sheen neu im Team
ERC Ingolstadt verpflichtet DEL-Spieler des Jahres 2022

​Der ERC Ingolstadt verstärkt seine Offensive mit dem DEL-Stürmer der Saison 2021/22. Riley Sheen, der in der abgelaufenen Saison für Rögle BK und den EV Zug auflief...

4:1-Sieg gegen Bremerhaven in Spiel vier
Ty Ronning schießt Eisbären Berlin zum dritten Finalsieg

​15 Mal holte Dynamo Berlin die Meisterschaft in der DDR. Bislang neunmal wanderte der Titel der Deutschen Eishockey-Liga zu den Eisbären Berlin – nun steht der Club...

Längstes Finale der DEL-Geschichte
Eisbären Berlin bezwingen Hauptrundensieger Bremerhaven in XL-Overtime

Die Eisbären Berlin entschieden ein dramatisches drittes Final-Spiel in der Deutschen Eishockey-Liga. Sie gewannen mit 2:1 nach Verlängerung gegen die Fischtown Ping...

Tom Pokal geht in seine achte Saison
Trainerteam der Straubing Tigers bleibt komplett

​Im Rahmen der heutigen Saisonabschlussfeier geben die Straubing Tigers die Vertragsverlängerung des gesamten Trainerstabs bekannt. Headcoach Tom Pokel geht damit in...

Nach 30 Jahren
Kein Stadion: Frauen-Rekordmeister ESC Planegg-Würmtal gibt auf

​Der ESC Planegg-Würmtal wird für die kommende Frauen-Eishockey-Bundesliga Saison 2024/25 keine Lizenz beim Deutschen Eishockey-Bund beantragen. Damit zieht sich der...

Sam Ruopp kommt aus Weißwasser
ERC Ingolstadt verpflichtet britischen Nationalspieler

​Ein weiterer WM-Teilnehmer verstärkt die Defensive des ERC Ingolstadt. Vom DEL2-Club Lausitzer Füchse wechselt Sam Ruopp zu den Blau-Weißen und unterschreibt einen ...

Serienausgleich im DEL-Finale
Eisbären Berlin dämpfen Bremerhavener Final-Euphorie

Am Freitagabend antworteten die Eisbären Berlin im zweiten Spiel der Finalserie der Deutschen Eishockey-Liga. Sie bezwangen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 5:...

Rückkehr nach zehn Jahren
Larry Mitchell ist neuer Sportdirektor der Augsburger Panther

Der 56-jährige Deutschkanadier hat sich - unabhängig davon, in welcher Liga die Augsburger nächste Saison spielen - für eine Rückkehr in die Fuggerstadt entschieden....