Niederlage nach Penalty-Schießen gegen Mannheim

Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Spiel begann mit viel Tempo, gerade seitens der Grizzlys. Und dieses Mal wurden die Mühen belohnt: Überzahlsituation für den EHC und Jan-Axel Alavaara erzielte jenseits der blauen Linie das 1:0 für den Grizzlys. Somit konnte der EHC zum ersten Mal in dieser Saison den ersten Führungstreffer erzielen.


Nach etwas Leerlauf bot sich Christoph Höhenleitner eine gute Möglichkeit. Nachdem er sich schön durchgesetzt hatte, traf er jedoch nur den Außenpfosten. Bei einem erneuten Überzahlspiel verpasste Ken Magowan das 2:0 ebenfalls nur knapp.
Nach einer Strafe gegen die Grizzlys dann der 1:1-Ausgleich für die Adler. Nathan Robinson war für das Team von Trainer Harold Kreis erfolgreich.
Gegen Ende des ersten Drittel hatten die Mannheimer dann die ein oder andere Möglichkeit, in Führung zu gehen.


Im zweiten Drittel ließen die Adler in der ein oder anderen Situation ihre Klasse aufblitzen und konnten sich so einige gute Möglichkeiten erarbeiten. Jedoch scheiterten sie entweder am Pfosten oder am aufmerksamen EHC-Goalie Daniar Dshunussow. Jedoch besaßen auch die Grizzlys ihrerseits Chancen, die Führung zu erzielen.


Im letzten Drittel neutralisierte sich beide Team weitestgehend, jedoch ließen sowohl die Grizzlys als auch die Adler gute Möglichkeiten liegen.
So ging die Partie vor 1922 Zuschauern in die Verlängerung. Diese blieb torlos und somit musste das Penalty-Schießen einen Sieger herbeiführen.
Die Mannheimer bewiesen sich darin als zielsicherer – Robinson und Plachta trafen für die Adler. Ihr Keeper Fredrick Brathwaite entschärfte zudem die Schüsse der EHC-Spieler Hospelt und Alavaara.

Trainerstimmen:

Pavel Gross (Wolfsburg): „Gratulation an Harold Kreis und sein Team. Ich denke, wir haben ein gutes Spiel gesehen, auch aus Sicht der Zuschauer und Fans. Die Mannheimer hatten heute mit Fredrick Brathwaite einen guten Goalie. Jedoch hat auch Daniar Dshunussow eine starke Partie abgeliefert. Insgesamt ist der Mannheimer Sieg nicht unverdient.“

Harold Kreis (Mannheim): „Wir haben ein intensives und emotionales Spiel gesehen. Wolfsburg hat ein sehr starkes Powerplay gespielt. Beide Teams haben hart gekämpft und sich nichts geschenkt. Die Partie war insgesamt sehr ausgeglichen. Ein Penalty-Schießen kann so oder so ausgehen – heute waren wir eben an der Reihe.“


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Kanadischer Angreifer neu im Team
Augsburger Panther holen Ryan Kuffner aus Iowa

Die Augsburger Panther haben den ersten neuen Importspieler für die kommende Spielzeit unter Vertrag genommen. Der Kanadier Ryan Kuffner stürmt künftig für Augsburg ...

Finnischer Verteidiger kommt aus Turku
Ville Lajunen verstärkt die Schwenninger Wild Wings

​Ville Lajunen wechselt zu den Schwenninger Wild Wings. Der Finne spielte zuletzt in seinem Heimatland für TPS Turku. ...

Stürmer kommt aus Bremerhaven
Tye McGinn schließt sich dem ERC Ingolstadt an

​Der ERC Ingolstadt hat ein weiteres Puzzleteil seiner Offensive verpflichtet. Vom Liga-Konkurrenten Fischtown Pinguins kommt Stürmer Tye McGinn an die Donau. Der 1,...

Stürmer kommt vom EHC Red Bull München
Frank Mauer verstärkt die Eisbären Berlin

Die Eisbären Berlin haben Frank Mauer unter Vertrag genommen. Der 34 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten EHC Red Bull München zum DEL Rekordmeister. Ma...

Verteidiger kommt mit der internationaler Erfahrung
Reece Scarlett verstärkt die Löwen Frankfurt

​Die Defensive der Löwen Frankfurt erhält einen weiteren Zugang: mit dem 1,85 Meter großen Allrounder Reece Scarlett stehen nun sieben Abwehrspieler im Aufgebot der ...

Französischer Nationalspieler neu im Team
ERC Ingolstadt verpflichtet Charles Bertrand

​Die Offensive des ERC Ingolstadt für die neue Saison in der DEL nimmt weiter Form an. Die Panther verpflichten den französischen Nationalspieler Charles Bertrand. D...

Stürmer geht in seine dritte Saison beim Hauptstadtclub
Giovanni Fiore bleibt bei den Eisbären Berlin

Stürmer Giovanni Fiore wird auch in der kommenden Spielzeit 2022/23 das Trikot der Eisbären Berlin tragen. Der ...

Als CHL-Sieger zurück in die DEL
EHC Red Bull München verpflichtet Ryan McKiernan

Red Bull München hat sich die Dienste des 32-jährigen US-Amerikaners Ryan McKiernan gesichert. Der Verteidiger wechselt vom amtierenden Champions-League-Sieger Rögle...