Nicht nur den Start verschlafenIngolstadt - Hamburg 5:1

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Minutenlang, gefühlt eine halbe Ewigkeit, herrschte in und vor der Kabine der Gäste aus Hamburg gespenstische Ruhe nach dem Spiel. Zu viel Stückwerk, unproduktive Einzelleistungen und ein Fehlstart in das Duell gegen die Oberbayern führten zu einer zu hohen, aber verdienten Niederlage. Ingolstadt begann druckvoll, nach der 0:6-Klatsche in Köln vergangenen Freitag erwarteten alle eine Reaktion des Teams, und die Panther belohnten sich bereits in der zweiten Minute mit der Führung durch Alexander Oblinger. Die Gäste aus dem Norden fanden im ersten Drittel nie zu ihrem Spiel, selbst in Unterzahl war der ERC gefährlicher und hätte durch die Doppelchance von Travis Turnbull das zweite Tor machen müssen. Stark vor allem die Reihe um Kapitän Tyler Bouck, der nach dem ungeahndeten Check in Köln zum Glück keine ernsteren Verletzungen davon getragen hat. Zusammen mit Patrick Hager und Alexander Oblinger sorgte er dafür, dass Niklas Treutle im Tor der Freezers ausreichend zu tun bekam. Ebenfalls in Spiellaune zeigte sich Eddy Rinke-Leitans, der heute den Vorzug vor Björn Barta bekam und dieses Vertrauen mit Leistung zurückzahlte. Erstklassig seine Vorarbeit zum 3:0 (32.), Tim Conboy avancierte hierbei zum Doppeltorschützen. Denn bereits 71 Sekunden vorher markierte er mit einem Fernschuss den zweiten Ingolstädter Treffer des Abends. Dem „Bad Boy“ der Panther war das fast unangenehm, statt  Strafen sammelt er nun Scorerpunkte. Aber jeder arbeitet für die Mannschaft, nur gemeinsam gewinnt man. Und eben dieses Teamwork fehlte den Freezers, den Ehrentreffer durch Thomas Oppenheimer in Überzahl (35.) wollte keiner so richtig bejubeln.

Im Schlussabschnitt ergaben sich die Gäste ihrem Schicksal und ließen ihren Frust in unsportlichen Aktionen aus, die wiederum zu Powerplaysituationen  für die Panther führten. Ingolstadt ligaweit unter den Top Mannschaften in dieser Disziplin, zwei weitere Tore fielen allerdings bei vier gegen vier und in Unterzahl. Thomas Greilinger nutzte den vorhandenen Platz zu einem für ihn typischen Solo (42.) und Jean Francois Boucher schaltete bei Hamburger Überzahl am schnellsten und raubte Niklas Treutle den letzten Nerv, als der Puck nur 41 Sekunden später erneut am Goalie vorbei in die Maschen rauschte. Feierabend für Treutle und Jonas Langmann kam als etatmäßige Nummer drei der Freezers zu seinem ersten DEL-Einsatz.  Diesen sah Langmann nach dem Spiel ganz unaufgeregt, zufrieden war er mit seiner Leistung. Bei Patrick Köppchen, der vor dem Spiel für seinen 700. DEL-Einsatz ausgezeichnet wurde, überwog die Freude über den Sieg. Die Niederlage in Köln tut weh, vom Potential her seien die Panther noch nicht da, wo sie sein wollen. Konstanz würde für mehr Selbstvertrauen, Ruhe und auch mehr Zuspruch der Fans sorgen. Gerade einmal 2771 Zuschauer sahen diesen Heimsieg, für Niklas Sundblad ändert das nichts an den Aufgaben für die kommenden Tage. Arbeiten und auf den nächsten Gegner vorbereiten. In Düsseldorf trifft man auf die Mannschaft der Stunde, während sich die Freezers in Berlin bei den Eisbären um die rote Laterne streiten dürfen. Verrückte Eishockeywelt!


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Verteidiger von Tappara Tampere
Kölner Haie holen Brady Austin vom finnischen Meister

​Die Kölner Haie haben Verteidiger Brady Austin verpflichtet. Der 29-jährige Kanadier kommt vom finnischen Meister Tappara Tampere. ...

Vertrag bis 2025
Grizzlys Wolfsburg verlängern vorzeitig mit Ryan Button

​Die Grizzlys Wolfsburg haben den Vertrag mit einem ihrer zuverlässigsten Verteidiger vorzeitig um zwei weitere Jahre bis 2025 verlängert. Ryan Button wird auch in d...

54-jährige Kanadier kehrt von den Iowa Heartlanders zurück nach Deutschland
Gerry Fleming wird neuer Cheftrainer der Löwen Frankfurt

Die Löwen Frankfurt haben ihren neuen Trainer gefunden: Der neue Head-Coach der Hessen heißt Gerry Fleming und kommt von Iowa Heartlanders. Zuvor war der Kanadier dr...

Verteidiger kommt aus der Organisation der Anaheim Ducks
Eisbären Berlin verstärken sich mit Brendan Guhle

Die Eisbären Berlin haben einen neuen Verteidiger verpflichtet. Brendan Guhle wechselt aus der Organisation der Anaheim Ducks nach Berlin und komplettiert die Defens...

Neuzugang kommt aus Finnland
Nick Baptiste verstärkt die Kölner Haie

Der Haie-Kader 2022/2023 nimmt weiter Form an. Die Kölner Haie haben sich die Dienste von Stürmer Nick Baptiste gesichert. Der 26-jährige Kanadier wechselt aus Finnl...

Neuzugang aus Iserlohn
Straubing Tigers verpflichten Luke Adam

​Der Kanadier Luke Adam wird die Offensive der Straubing Tigers verstärken. ...

Auftaktspiel zwischen Kölner Haie und EHC Red Bull München am 15.09.22
DEL veröffentlicht Spielplan für die Saison 2022/23

Die Eishockey-Fans haben sehnsüchtig darauf gewartet. Jetzt steht der Spielplan für die kommende Spielzeit in der DEL fest. Und das Auftaktspiel der neuen Saison fin...

Schussstarker Verteidiger für die Löwen-Defensive
Löwen Frankfurt holen Simon Sezemsky aus Iserlohn

Der läuferisch und technisch versierte Abwehrspieler Simon Sezemsky kommt vom DEL-Club Iserlohn Roosters nach Frankfurt. ...