NHL-Veteran Dan McGillis vor Wechsel nach Berlin?

Lesedauer: ca. 1 Minute

Dass eine Nachbesserung des Kaders über kurz oder lang

vorgenommen werden würde, so dringender Bedarf bestünde, darüber ließ

Eisbären-Manager Peter John Lee schon vor Saisonbeginn keine Zweifel aufkommen.

Nur der Termin dafür stand in Frage. Nun könnte es ganz schnell gehen. Dass als

erstes die Defensivabteilung der Eisbären eine Aufstockung erfahren könnte,

wäre indes keine allzu große Überraschung. Wie das hauptstädtische Boulevardblatt

B.Z. in seiner Donnerstagsausgabe zu berichten weiß, stünde angeblich der

35-jährige NHL-Veteran Dan McGillis ganz oben auf der Wunschliste der Berliner.

Gegenüber der Zeitung meinte Lee jedoch, dass noch nichts in trockenen Tüchern

sei.

McGillis hat eine imposante NHL-Karriere vorzuweisen. Der

links schießende Verteidiger absolvierte in neun Spielzeiten in der besten

Hockeyliga der Welt beachtliche 698 Spiele (insgesamt 64 Tore und 196 Assists) inklusive

Play-off. Seine erfolgreichste Zeit erlebte er im Trikot der Philadelphia

Flyers, stand zuletzt bei den New Jersey Devils unter Vertrag, die ihn 2005

jedoch über den Waiver Draft ins Farmteam abschoben. In der Saison 2005/06

schnupperte er noch einmal für 27 Partien NHL-Luft. In der vergangenen

Spielzeit kam er ausschließlich in der AHL bei den Lowell Devils zum Einsatz.

In 68 Partien erzielte er 10 Tore, gab 31 Vorlagen und erreichte eine

Plus-Minus-Bilanz von +10.

Trotz seiner Abschiebung in die AHL habe sich McGillis nordamerikanischen

Medienberichten zufolge sehr professionell verhalten, mannschaftsdienlich

gespielt, sich der jungen Spieler im Team angenommen und so auch

Führungsqualitäten unter Beweis gestellt. Attribute, die ihn durchaus für ein

Engagement bei den Eisbären interessant machen könnten. Der Kanadier erlangte

im Sommer den Status eines Unrestricted Free Agent und kann daher seinen neuen

Arbeitgeber frei wählen. (mac/ovk)