Neues Transferabkommen zwischen NHL, DEB und DEL

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Verhandlungen über ein neues Transferabkommen mit der National

Hockey League (NHL) haben für das deutsche Eishockey einen positiven

Abschluss gefunden. NHL, DEL und DEB einigten sich auf eine

Zusammenarbeit zunächst bis zum Jahr 2012. Neben den DEL-Clubs sind

damit auch die Clubs der 2. Bundesliga und Oberliga von dem Vertrag umfasst.

Demnach zahlt die NHL für jeden deutschen Spieler, der einen NHL-Vertrag

unterschreibt und nach Nordamerika wechselt, eine Ausbildungsentschädigung

in Höhe von 225.000 US-Dollar.

Im Gegenzug hat die NHL das Recht, auch vertraglich in Deutschland noch

gebundene Spieler bis einschließlich 15. Juni eines Jahres zu verpflichten. In

diesem Jahr wurde diese Frist ausnahmsweise bis zum 15. Juli verlängert.

Bill Daly, NHL-Vizepräsident: „Die NHL ist sehr erfreut dieses Abkommen mit

der DEL und dem DEB eingehen zu können. Das Abkommen spiegelt den

erhöhten Stellenwert in punkto Diskussion, Dialog und Kooperation zwischen

unserer Liga, der Deutschen Eishockey Liga und dem deutschen Eishockey

insgesamt wider.“

Gernot Tripcke, DEL-Geschäftsführer: „Wir haben gute und partnerschaftliche

Verhandlungen mit der NHL geführt. Das Abkommen dokumentiert nicht nur

unsere Akzeptanz als Ansprechpartner, sondern insbesondere die

Wertschätzung für die deutschen Talente. Es freut uns zudem, dass für die

deutschen Clubs und Vereine zwei Jahre nach Auslaufen des Vertrags

zwischen NHL und IIHF nun Planungs- und Rechtssicherheit geschaffen

werden konnte.“

Franz Reindl, DEB-Generalsekretär: „Ich bin sehr zufrieden mit dieser direkten

Einigung mit der NHL, die einen längeren Verhandlungsprozess positiv zum

Abschluss bringt. Mein Dank geht an die DEL für die große Unterstützung.“


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Sohn von Kapitän Frank Hördler wird lizensiert
Eisbären Berlin statten Eric Hördler und Maximilian Heim mit Verträgen aus

Die Eisbären Berlin haben Nachwuchsstürmer Eric Hördler unter Vertrag genommen. Der 17-jährige Angreifer ist der Sohn von Eisbären-Kapitän und -Rekordspieler Frank H...

Verteidiger spielte zuletzt in Ungarn für Fehérvár AV19
Joshua Atkinson wechselt zu den Bietigheim Steelers

Mit dem 29-jährigen kanadischen Verteidiger Joshua Atkinson besetzen die Schwaben eine weitere Kontingentstelle in der Defensive. Josh wechselt vom ungarischen ICEHL...

Der Goalie der Eisbären Berlin zu Gast im Instagram-Livestream
Tobias Ancicka: „Natürlich wünsche ich mir mehr Spielzeit, aber dafür müssen die Leistungen stimmen.“

Während einige Spieler der Eisbären Berlin gleich nach dem Gewinn der DEL-Meisterschaft zur Eishockey-Weltmeisterschaft nach Finnland reisten, können andere bereits ...

Kanadier kommt aus Bozen
Mathew Maione schließt sich den Bietigheim Steelers an

​Vom HC Bozen aus der multinationalen ICEHL (ehemals EBEL) wechselt der kanadische Verteidiger Mathew Maione zu den Bietigheim Steelers. Der 31-Jährige ist somit der...

"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...

„Spieler mit unglaublich vielen Facetten und Qualitäten“
Sena Acolatse verlängert bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Verteidiger Sena Acolatse um ein Jahr verlängert. Der 31-Jährige war vor der vergangenen Spielzeit aus Straubing a...