Neues Feeling bei den Lions

Markus Jocher bleibt ein "Löwe"Markus Jocher bleibt ein "Löwe"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Irgendwie ist bei den Frankfurt Lions alles anders. Erleichterung hat sich um die Mannschaft

breitgemacht. Wohl noch zögerliche und teilweise ungläubige, zaghafte Erleichterung herrscht

darüber, dass es sportlich läuft, dass die Spieler samt Trainergespann Chernomaz/Richer einen solch

erfolgreichen, für alle überraschenden, Saisonstart mit drei Siegen und nur einer Niederlage nach vier

Spielen hingelegt haben. ,,Als neue Deutsche Welle" wird die Truppe in der heimischen Presse

hochgelobt, und dass es wieder Spaß macht, zu den Eishockeyspielen der Frankfurt Lions zu

kommen. ,,Nur noch 118 Stunden," zählen die Lions-Fans erwartungsvoll gar den Countdown bis

zum nächsten Heimspiel, die Anhänger glauben wieder an ihre Mannschaft. Der Torhunger ist

geweckt und macht Appetit auf mehr. Schließlich hat die Frankfurter Mannschaft in vier Spielen gar

18-mal getroffen; fast jeder Spieler hat sich schon in der noch neuen Saison als Torschütze

eingetragen. ,,Wie soll das denn weitergehen?" fragt sich der eine oder andere. Es ist ja direkt

unheimlich, wie die Frankfurt Lions als sportlicher Absteiger, mit dem Stigma ,,Erfolglosigkeit"

behaftet, heuer (noch?) auftrumpfen. So ist die Vorfreude auf das heutige Heimspiel gegen die

Kölner Haie riesengroß. Spieler und Trainer warten zwar angespannt, aber nicht ängstlich, auf das

Eröffnungsbully heute um 19.30 Uhr. ,,Wir sind bereit," gibt Cheftrainer Rich Chernomaz zur

Kenntnis. Mehr lässt sich ,,Cherno" nicht entlocken. Schließlich ist heute sein ehemaliger Arbeitgeber

als Gegner zu Gast. Er kennt also die Schwere der Aufgabe ganz genau, kennt aus seiner Kölner Zeit

auch noch einen kleinen Teil der Truppe. Gleichzeitig winkt heute Abend sogar wieder die

Möglichkeit, die Tabellenspitze zu erklimmen. Die Eisbären Berlin haben gestern bei den Nürnberg

Ice Tigers mit 2:4 verloren und die Führung an die Franken abgeben. Bei einem Sieg der Frankfurt

Lions über die Kölner Haie hieße es heute abend aus allen Kehlen in der Eissporthalle:

,,Spitzenreiter, Spitzenreiter!" Aber es gilt abzuwarten und vor allen Dingen nicht den Tag vor dem

Abend loben. Karten für das Match gibt es (leider) ausreichend an der Abendkasse (geöffnet ab

17.30 Uhr) sowie nun wieder in allen bekannten Vorverkaufsstellen bundesweit. Für ausreichend

Parkraum wegen der "Dippemess" ist auch gesorgt, die Firmen Neckermann, Hornbach (beide

Hanauer Landstraße) und die Metro stellen ihre Parkplätze den Fans zur Verfügung.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Rückkehr nach zehn Jahren
Larry Mitchell ist neuer Sportdirektor der Augsburger Panther

Der 56-jährige Deutschkanadier hat sich - unabhängig davon, in welcher Liga die Augsburger nächste Saison spielen - für eine Rückkehr in die Fuggerstadt entschieden....

Mindestkapazität bei Arenen entfällt – Aufstieg nun für mehr DEL2-Standorte möglich
DEL und DEL2 verlängern Auf- und Abstiegsregelung bis mindestens 2030

​Die Deutsche Eishockey Liga und die Deutsche Eishockey Liga 2 haben in den vergangenen Wochen intensiv die Modifizierung und Verlängerung des bestehenden Vertrags z...

Bremerhaven gewinnt 4:2 gegen Eisbären Berlin
Ross-Mauermann-Show beim Finalauftaktsieg der Fischtown Pinguins

​Seit 2016 spielen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey-Liga. Seit 2016 spielt Ross Mauermann für die Norddeutschen. Und nun hat der 33-Jähr...

Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...