Neu-Nationalspieler Simon Sezemsky bleibt ein Augsburger PantherVerteidiger verlängert Vertrag

Nationalspieler Simon Sezemsky (rechts) spielt weiterhin für die Augsburger Panther. (Foto: dpa/picture alliance/Sven Simon)Nationalspieler Simon Sezemsky (rechts) spielt weiterhin für die Augsburger Panther. (Foto: dpa/picture alliance/Sven Simon)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nachdem er bereits in der Saison 2015/16 mit einer Förderlizenz für die Panther ausgestattet war, wechselte Simon Sezemsky im Jahr darauf fest zu den Augsburger Panthern. Behutsam von Trainer Mike Stewart aufgebaut, mauserte sich der 25-jährige Verteidiger zum DEL-Stammspieler. Mittlerweile stehen für Sezemsky 83 Spiele in der Deutschen Eishockey-Liga zu Buche. Mit 13 Toren und 17 Assists setzte der Rechtsschütze dabei auch offensiv Akzente. Im Frühjahr 2018 wurde Sezemsky erstmalig für die Nationalmannschaft berufen. Im November 2018 kamen beim Deutschland-Cup drei weitere Länderspiele für den 1,84 Meter großen und 85 Kilogramm schweren Abwehrspieler dazu.

„Ich kannte Simon Sezemsky schon aus der DEL2 bestens und war mir sicher, dass er ein guter DEL-Verteidiger werden kann. Er hat in den letzten beiden Spielzeiten einen großen Leistungssprung gemacht und sich somit auch seine ersten Nominierungen in die DEB-Auswahl verdient. Wenn Simon weiter hart an sich arbeitet, ist er in seiner Entwicklung sicher noch nicht am Ende angelangt“, so Panther-Trainer Mike Stewart.

Auch Simon Sezemsky ist glücklich, dass seine sportliche Zukunft geklärt ist: „Ich spüre in Augsburg die totale Unterstützung des Clubs und glaube, dass ich mich im Trikot der Panther auch persönlich am besten weiterentwickeln kann. Ich möchte Jahr für Jahr mehr Verantwortung übernehmen. Nachdem unser Team 2019/20 nahezu unverändert in die Liga startet, freue ich mich umso mehr, weiter ein Teil der Pantherfamilie zu sein. Wir haben eine starke Mannschaft und wollen auch nächste Saison wieder eine gute Rolle in der DEL spielen.“

Verteidiger verlängert in Oberbayern
Colton Jobke bleibt beim ERC Ingolstadt

Der ERC Ingolstadt treibt inmitten des Endspurts der Saison 2018/19 die Planungen für die kommende Spielzeit voran. Colton Jobke hat seinen Vertrag über die Saison h...

Vertragsverlängerung bis 2022
Stefan Adam bleibt Geschäftsführer der Düsseldorfer EG

Die Gesellschafter der DEG haben einstimmig beschlossen, dass der auslaufende Vertrag von Geschäftsführer bis 2022 um drei Jahre verlängert wird. ...

Schwierige Aufgabe beim Tabellenfünften
Eisbären Berlin vor Auswärtsspiel in Ingolstadt

​Vor ihrem zweiten von drei Auswärtsspielen innerhalb von sechs Tagen trainierten die Eisbären Berlin am Donnerstagmittag im Olympia-Eisstadion Garmisch-Partenkirche...

München im Kampf um den ersten Platz unter Druck
Exklusive Topquoten für DEL Spitzenspiel: Adler Mannheim vs. EHC Red Bull München

Im „vorgezogenen Endspiel um die deutsche Eishockeymeisterschaft“ empfangen am Freitagabend um 19:30 Uhr die Mannheimer Adler an der Tabellenspitze den zweiten EHC R...

Vertragsverlängerung: Angreifer bleibt am Pulverturm
T. J. Mulock verlängert bei den Straubing Tigers

Der dreifache Deutsche Meister Travis James Mulock wird auch 2019/2020 das Trikot der Straubing Tigers tragen....

Niederbayern erneut in Torlaune
7:3! Straubing Tigers nehmen Eisbären Berlin auseinander

Der Pulverturm der Straubing Tigers ist zurzeit für kein Team ein guter Reisetipp. Vier Heimsiege in Serie stehen nach dem Erfolg über die Eisbären Berlin in den Büc...

Overtime-Sieg gegen den Deutschen Meister
Krefeld Pinguine beenden Heimniederlagenserie gegen München

​Die Krefeld Pinguine haben am Dienstagabend gegen den Deutschen Meister EHC Red Bull München mit 3:2 (0:1, 2:0, 0:1, 1:0) nach Verlängerung gewonnen. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!