Nach Fünf-Sekunden-Tor: Adler Mannheim liegen vorne4:1-Sieg im dritten Finalspiel gegen EHC Red Bull München

Matthias Plachta (links) traf bereits nach fünf Sekunden für die Adler Mannheim. (Foto: GEPA pictures/City-Press)Matthias Plachta (links) traf bereits nach fünf Sekunden für die Adler Mannheim. (Foto: GEPA pictures/City-Press)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach dem Mittelbully hatten die Fans kaum zu ihren ersten Gesängen angesetzt, als die Mannheimer unter ihnen Gesang Gesang sein lassen und sich aufs Jubeln konzentrieren konnten. Mittelbully, Angriff, Querpass, Schuss – so viel kann innerhalb von fünf Sekunden passieren. In der siebten Minute markierte Andrew Desjardins das 2:0 für die Adler und deutete so an, dass der Hauptrundensieger diesmal wohl das bessere Ende für sich haben würde. Das zweite Drittel war keine sechs Minuten alt, als Desjardins auf 3:0 erhöhte. München meldete sich aber im Spiel an und verkürzte nach etwas mehr als 30 Minuten durch Patrick Hager auf 1:3. Mannheim ließ sich aber die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und setzte durch Tommi Huhtala in der 56. Minute den Schlusspunkt.

Doppeltorschütze Andrew Desjardins erklärte gegenüber Magenta Sport: „Alle vier Reihen haben heute eine gute Leistung abgerufen. Wir haben uns an unseren Gameplan gehalten, Druck zu machen und in der Defensive die richtigen Sachen zu tun. Wir haben gut verteidigt und heute war es wieder ein toller Auftritt von unserem Torhüter. Das war heute eine Teamleistung, wir haben heute größtenteils einen sehr guten Job gemacht. “

Münchens Yasin Ehliz sagte: „Die Adler stehen defensiv einfach sehr gut. Dazu kommt noch, dass wir viel zu viel auf der Strafbank sitzen. Das sind wir eigentlich gar nicht gewohnt, aber jetzt im Finale sitzen wir nur auf der Strafbank. So kannst du keine Spiele gewinnen. Wir müssen einfach die Schläger unter Kontrolle behalten und keine unnötigen Crosschecks machen, das wollen die Mannheimer nämlich. Es ist dann vielleicht auch verdient, wenn wir so oft auf der Strafbank sind und die einfach die Tore schießen.“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Mittwoch 17.03.2021
Kölner Haie Köln
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Donnerstag 04.03.2021
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Freitag 05.03.2021
EHC Red Bull München München
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Samstag 06.03.2021
Straubing Tigers Straubing
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Sonntag 07.03.2021
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Montag 08.03.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Straubing Tigers Straubing
Adler Mannheim Mannheim
- : -
EHC Red Bull München München