Nach Check: Eisbär Pederson schwer verletzt

Foto: Carsten Schürenberg - www.stock4press.deFoto: Carsten Schürenberg - www.stock4press.de
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Eisbären müssen im weiteren Verlauf der Saison 2010/11 auf den Mittelstürmer ihrer 1. Reihe, Denis Pederson, verzichten. Die MRT-Untersuchung am heutigen Montagvormittag ergab einen Riss des hinteren Kreuzbandes und des Außenbandes im rechten Knie.

„Das ist eine sehr schwere Verletzung im Knie“, sagte Teamarzt und Kniespezialist Dr. Jens Ziesche, der nach Konsultation mit dem Spezialisten für hintere Kreuzbänder, Dr. Petersen vom Martin-Luther-Krankenhaus, eine Operation empfiehlt. Ob tatsächlich operiert wird, entscheidet sich erst nach einer weiteren Spezialuntersuchung.

„Nach der Operation muss Denis sehr viel Geduld in der Rehabilitationsarbeit aufbringen. Er wird 6- 8 Monate ausfallen.“

Der 35jährige Kanadier hatte sich beim Auswärtsspiel am vergangenen Freitag in Straubing bei einem harten Check nach 121 Sekunden verletzt.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!